Lünale 2014: Vier Wirtschaftspreise auf einen Streich

Foto: WLGDer Handwerkspreis ging an Dirk Kaiser (zweiter von links), im Bild mit Preisstiftern Thomas Piehl (links), Vorstandsmitglied der Sparkasse Lüneburg, Detlef Bade (zweiter von rechts), Präsident der Handwerkskammer Braunschweig Lüneburg Stade, und Fedor Zimmermann, Regionaldirektor der Volksbank Lüneburger Heide. Foto: WLG

Vor fast 300 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sind jetzt im Rahmen der Galaveranstaltung Lünale 2014 die wichtigsten Wirtschaftspreise der Region Lüneburg verliehen worden. Eingeladen hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Lüneburg (WLG) in das Castanea Resort Hotel nach Adendorf. Schirmherr der Veranstaltung ist der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Finanzminister Peter-Jürgen Schneider hob in seiner Festrede einmal mehr den Stellenwert des Mittelstandes gerade auch als Arbeitgeber hervor: „Die inhabergeführten mittelständischen Unternehmen sind die Basis für Wohlstand und Beschäftigung. Hier fand in den letzten Jahren das Wachstum statt, das dem regionalen Arbeitsmarkt wichtigste Impulse gab.“

Der Impulspreis für die erfolgreichste Gründung ging an „Von Herzen Geschenke Frühstück & Café“. Mit ihren Geschäften in Brietlingen und seit Mai 2014 auch in Lauenburg hat sich Birgit Schmidt einen Lebenstraum erfüllt. Ihr Konzept: Kunden sollten nach Herzenslust stöbern, individuelle Geschenke einkaufen und dabei Kaffee, hausgemachtem Kuchen und Snacks genießen. Der Preis wird von der Sparkasse Lüneburg und der Volksbank Lüneburger Heide e.G. gestiftet.

Gewinner des Leuphana Ideenpreises für die beste Gründungsidee des Jahres ist die von fünf Studentinnen entwickelte App „Craftmatch“, die Handwerksunternehmen und Bewerber zusammenführen soll. Der Preis wird von der Rainer Adank Stiftung verliehen. Die NBank trat in diesem Jahr erstmals als Unterstützer des Preises auf.

Der diesjähriger Handwerkspreis widmete sich dem Themenschwerpunkt „Generationenfreundliche Betriebe“. Die Leistung von Dirk Kaiser Haustechnik u. Massivbau GmbH aus Reppenstedt überzeugte die Jury. Besonderes Know-how entwickelte der Handwerksbetrieb bei altersgerechten Badinstallationen. Der Preis wird von der Volksbank Lüneburger Heide e.G. und der Sparkasse Lüneburg verliehen.

Gewinner des Mittelstandspreises  2014 ist die Firma Röders GmbH aus Soltau, ein Familienunternehmen, das Tradition und Innovation in seiner 200-jährigen Firmenentwicklung vereint. Der Ursprung des Unternehmens war eine Zinngießerei. Sie existiert bis heute und leistet mit ihren Produkten einen Beitrag zur zeitgemäßen Tisch- und Wohnkultur. Der Schwerpunkt der  Röders GmbH liegt heute allerdings in der Fertigung technischer Bauteile aus Druckguss und Spritzguss. Der Preis wird vom Wirtschaftsforum Lüneburg e.V. verliehen.

Während der Veranstaltung wurde auch die Arbeit der Hebrok Stiftung vorgestellt. Seit zehn Jahren werden Oberschüler durch die Stiftung mit Stipendien unterstützt. Jüngstes Projekt ist der Umbau eines Gutshauses beim SOS-Kinderdorf Hof Bockum. Für die Ausstattung des Gutshauses startete die WLG, als Veranstalter der Lünale, eine Spendenaktion.

Kontakt:
Jürgen Enkelmann,
Telefon: 0 41 31/208 220
E-Mail: info@wirtschaft.lueneburg.de
Web: www.luenale.de