Das sind die Preisträger der Lünale 2015

v.l.-G.-Hungbauer,-Minister-O.-Lies,-J.-Enkelmann_WLG-u.-PokalenBekannt durch die Rolle des Oberbürgermeisters der Hansestadt Lüneburg in der Telenovela „Rote Rosen“: Gerry Hungbauer (von links), hier mit Wirtschaftsminister Olaf Lies und WLG-Geschäftsführer Jürgen Enkelmann, führte durch das Programm der Galaveranstaltung.

Große Gala der Wirtschaftsförderungs-GmbH Lüneburg (WLG) – So werden Ideen und Engagement gewürdigt.

Am 13. November wurden anlässlich der Galaveranstaltung Lünale 2015 die wichtigsten Wirtschaftspreise der Region Lüneburg verliehen. Hierzu hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Lüneburg (WLG) fast 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in das Seminaris Hotel Lüneburg eingeladen. Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, überbrachte die Grüße des Schirmherrn der Veranstaltung, des Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen, Stephan Weil.

Leuphana Ideenpreis


Im Rahmen der Veranstaltung wur-de zunächst der Leuphana Ideenpreis für die beste Gründungsidee des Jahres an „SPACITY“ verliehen. Die Internet-Plattform soll zu geringen Kosten verschiedene Nutzungen wie Handel, Dienstleistung und Kultur in leer stehenden Räumen vermitteln. Diese Idee wurde von den Leuphana Studenten Keno Jacob Canzler, Max Irmer und Franz Vergöhl entwickelt. Das Web-Portal funktioniert wie eine Dating-Plattform: Raum- und Nutzungsprofile werden angelegt und durch Algorithmen zusammengefügt. Der Preis wird von der Rainer Adank Stiftung, mit Unterstützung der Niedersächsischen Förderbank, NBank, verliehen.

Lüneburger Gründerpreis

Gewinner des Lüneburger Gründerpreises Impuls ist das Fachgeschäft für Raumausstattung Glander Farben & Wohnstore. Das „Alles-aus-einer-Hand“-Konzept von Kay-Christian Glander, gelernter Maler und Lackierer, startete im Jahr 2012 in Lüneburg. 2014 wurde die erste Filiale in Hamburg eröffnet. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2014 lag bei mehr als zwei Millionen Euro. Heute beschäftigt das Familienunternehmen rund 50 Mitarbeiter, davon 10 Auszubildende. Der Preis wird von der Sparkasse Lüneburg und der Volksbank Lüneburger Heide e.G. gestiftet.

Handwerkspreis

Der diesjährige Handwerkspreis mit dem Titel „Erfolgsfaktor Web 2.0 & Social Media – (Attr)aktiv im Netz!“ ging an Kruse der Lecker Bäcker GmbH & Co. KG. Durch Mitmach-Aktionen auf Facebook, Blogs und Tweets zeigt das in vierter Generation geführte Familienunternehmen, wie man als lokaler Handwerksbetrieb (Attr)aktiv im Netz sein kann. Der Preis wird von der Volksbank Lüneburger Heide e.G. und der Sparkasse Lüneburg verliehen.

Mittelstandspreis

Die Mölders Holding GmbH aus Uelzen gewann den Mittelstandspreis 2015. Das erste Bauzentrum wurde vor fast 70 Jahren von Hans Mölders in Bad Bevensen gegründet und wird mittlerweile in dritter Generation von Felix Mölders geführt. Die tragenden Säulen der mittelständischen Mölders-Gruppe bilden die beiden Unternehmensbereiche: Baustofffachhandel und Hagebaumärkte mit Gartencentern. Mit einem hochspezialisierten Fuhrpark deckt die Holding mit ihren 14 Betrieben und über 500 Mitarbeitern das gesamte Liefer-gebiet zwischen den Metropol-regionen Hamburg, Hannover und Berlin ab. Der Preis wird vom Wirtschaftsforum Lüneburg e.V. verliehen.

Sonderpreis Lebenswerk

Von den vier Preisstiftern wurde gemeinsam der Sonderpreis für das Lebenswerk an Eberhard Manzke verliehen. Nach Übernahme des elterlichen Betriebes 1974 in Volkstorf, gelang es dem Diplom-Volkswirt, die Firma auf Wachstumskurs zu bringen: Das Transportbetonwerk und die Betonsteinproduktion wurden ausgebaut. Manzke produziert Baustoffe für den Hoch- und Tiefbau, entsorgt Bauschutt, bereitet ihn auf und führt ihn in den Wirtschaftskreislauf zurück. In seinen Funktionen als langjähriger Präsident des Arbeitgeberverbandes Lüneburg und der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, Mitglied des Kreistages und des Stadtrates der Hansestadt Lüneburg hat er sich ein hohes Ansehen erworben. ms