Wer auf Kurven steht, ist hier genau richtig . . .

Este-Ring, BuxtehudeSportlicher Werbeauftritt: Fünf PS-starke Rennwagen drängen sich auf dem Estering in die Sparkassen-Kurve.

FIA World Rallycross Championship auf dem Estering in Buxtehude – Eine gute Gelegenheit für Firmen- Events – 3 x 2 Karten für B&P-Leser.

Wer als Unternehmer mal so richtig Gas geben möchte, sollte sich den Estering in Buxtehude näher anschauen. Dort findet am 15. und 16. Oktober mit der „FIA World/European Rallycross Championship of Germany, presented by Monster Energy“ das größte internationale Sportereignis in der Region statt. Und das bereits zum dritten Mal. Für Unternehmen bietet sich damit eine Steilvorlage, um beispielsweise Mitarbeitern oder Kunden einmal etwas Besonderes zu bieten – die aufregende Atmosphäre des Rennsports auf höchstem Niveau. Doch es geht noch mehr, wie der Zweite Vorsitzende des Automobil Club Niederelbe e.V. (ACN) im ADAC, Rolf Lützow, B&P verriet: „Wir bieten auch die Möglichkeit, den Estering für Kunden beziehungsweise Mitarbeiter-Events zu buchen.“ Wer also Gas geben möchte, ist hier genau richtig.

Gutes Pflaster für Sponsoren

Rennsport erfreut sich großer Beliebtheit. 15 000 Menschen pilgern an den Estering, wenn die Weltmeisterschaft ansteht. Bereits Ende August waren die Tribünenplätze und die Karten für den VIP-Bereich ausverkauft. Das sportliche Umfeld ist auch ein gutes Pflaster für Sponsoren – so hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude sogar eine eigene Kurve, die nach ihr benannt ist. Neu dabei ist der DEKRA e.V., der nun ebenfalls eine eigene Kurve hat. Lützow: „Auch Streckenabschnitte können nach Firmen benannt werden.“

Um die Championship richtig einzuordnen, einige Informationen über das sportliche Geschehen: Die Fernsehbilder werden live in mehr als 40 Länder übertragen. An den Start gehen eine Reihe international und national bekannter Rennfahrer wie der amtierende Rallycross-Weltmeister Petter Solberg. Dazu gesellen sich der ehemalige Rally-Weltmeister  Sebastian Loeb, wie auch der Gymkhana-YouTube-Star Ken Block und der Deutsche Meister und Vereinsvorsitzende vom ACN, Andreas Steffen (47), der in dieser Saison mit einem 580 PS starken Ford Fiesta ST an den Start geht. Aus dem Stand beschleunigt der Fiesta (Drehmoment: 900 Newtonmeter) unter zwei Sekunden auf Tempo 100.

Die Strecke ist 952 Meter lang, besteht aus Asphalt und Schotterpassagen. Am Start sind Supercars mit Allrad und Motorleistungen um die 600 PS. Weitere Divisionen: Super1600 und TouringCars. Gefahren werden vier Qualifikationsläufe (Samstag/Sonntag), jeweils über vier Runden mit Jokerlap (alternative Streckenführung, die pro Rennen einmal durchfahren wird). Fünf Fahrzeuge starten hier nebeneinander. Am Renn-Sonntag stehen weiter neben den Halbfinals die Finals mit sechs Startern über jeweils sechs Runden an. Wer den Estering besucht, erlebt an dem Wochenende etwa 70 Starts pro Durchlauf in dichter Folge.

3 x 2 Wochenendkarten

In Kooperation mit dem Veranstalter verlost B&P dreimal zwei Wochenendkarten für den Außenbereich im Wert von jeweils 50 Euro.