Zukunftsatlas 2016

Landkreis Harburg belegt Spitzenplatz 66 in der Metropolregion
Landkreis Stade auf Platz 155 – Landkreis Lüneburg Platz 178

Wilfried Seyer

Wilfried Seyer

Der Landkreis Harburg ist für die Zukunft bestens aufgestellt und hat im bundesweiten Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte und -regionen stark an Attraktivität und Wirtschaftskraft gewonnen. Zu diesem Fazit kommen Landrat Rainer Rempe und Wilfried Seyer (Foto), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH (WLH), anlässlich der jüngst veröffentlichten Ergebnisse des „Prognos Zukunftsatlas 2016“ – dem aktuellen Regionen-Ranking aller 402 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Der Zukunftsatlas des renommierten Wirtschaftsinstituts Prognos AG untersucht und bewertet alle drei Jahre die Zukunftsfähigkeit der Regionen in den Bereichen Demografie, Wohlstand, Soziale Lage, Arbeitsmarkt sowie Wettbewerb und Innovation. Erstmals belegt der südlich von Hamburg gelegene Landkreis Harburg (Niedersachsen) demnach den Spitzenplatz aller Landkreise in der Metropolregion Hamburg.

Der Landkreis München und die bayerische Landeshauptstadt München stehen unangefochten auf den Plätzen eins und zwei. Die Hansestadt Hamburg rangiert immerhin auf Platz 18. Die Kurz-analyse von Prognos: „Berlin (114) ist der größte Aufsteiger im Wettbewerb der deutschen Regionen. Auch Zentren wie Leipzig, Chemnitz, Erfurt und Weimar holen auf, obwohl große Teile Ostdeutschlands weiter zurückfallen. Dem Norden und Westen gelingt es weiterhin nicht, auf den starken Süden aufzuschließen.“