Praxisbezug garantiert: Premiere für die „ElbWorkshops“ in Harburg

Foto: Wolfgang BeckerSie haben die „ElbWorkshops“ konzipiert: Annika Münstermann (rechts) und Kirsten Jekutsch. Foto: Wolfgang Becker

Kleine Lerngruppen – Top-Referenten – Exklusive Betreuung in der ElbLOGE – Hochaktuelle Themen.

Ein Jahr lang wurde an dem Programm und dem neuen Format gefeilt – jetzt sind die Hefte per Post bei den potenziellen Kunden und die ersten Anmeldungen bereits da: Die ElbLOGE im Harburger Binnenhafen bietet ab sofort praxisorientierte Workshops für Marketingstrategen, Führungskräfte und Kommunikatoren an. Namhafte Experten klären auf über Online PR, Leadership, Visuelle PR, Social Media, Medienrecht, Zeitmanagement, Burnout-Prävention und vieles mehr. Die neue Veranstaltungsreihe trägt den Namen „ElbWorkshops“ und wurde mit „Herzblut“ konzipiert, wie Annika Münstermann und Kirsten Jekutsch von ConEvent sagen. Die Agentur hat die Marke „ElbWorkshops“ kreiert.

Die ElbLOGE hat ihren Sitz in der Gesundheitsinsel am Veritaskai in Harburg. Hier, über den Dächern des Binnenhafens, fällt der Blick auf die Schiffe am Lotsekanal, die Schlossinsel und – wer genau hinschaut – die Elbphilharmonie am Hamburger Horizont. Kurz: Weitblick ist garantiert – und das gilt auch für das Workshop-Programm. Annika Münstermann: „Wir haben natürlich vorab eine Marktanalyse gemacht und geschaut, welche Angebote es hier im Umkreis gibt. Uns sind der Praxisbezug und die persönliche Betreuung der Teilnehmer sehr wichtig. Deshalb sollten die Workshops auch nur von maximal zwölf Teilnehmern gebucht werden.“

Schwerpunkt Marketing

Kleine Lerngruppen sind also erwünscht. Was Praxisbezug bedeutet, erläutert Kirsten Jekutsch: „Wir verschicken vor Beginn des Workshops einen Erwartungsfragebogen, den wir eigens entwickelt haben. So haben unsere Referenten die Gelegenheit, sich zielgerichtet vorzubereiten. Wenn es um Marketingthemen geht, können die Teilnehmer beispielsweise eigene Kundenmagazine oder ähnliches vorher einreichen – dann schauen sich die Experten das genau an und können auch gezielt unterstützen. Bei Video-Workshops können die eigenen Kameras mitgebracht werden oder das Equipment kann hinzugebucht werden. Wir bieten dann auch Exkursionen an und drehen kleine Spots – es geht um Praxis, nicht um reine Theorie.“

Ein vergleichbares Angebot gibt es laut Annika Münstermann bislang im Umfeld des Binnenhafens nicht. Die Workshops dauern ein oder auch zwei Tage. Für Kurzentschlossene könnte es eventuelle noch eine Chance geben, sich für die Themen „Online Kommunikation“ (22. und 27. September) oder „Erfolgreich mit Social Media“ (28. und 29. September) anzumelden. Weiter geht es am 4. Oktober mit Medienrecht, am 5. Oktober mit Markenrecht. Diese beiden Workshops können auch im Doppelpack gebucht werden. Die Experten kommen in diesem Fall von gegenüber: Es referieren Dr. Hermann Lindhorst und Ulrike Hundt-Neumann von SchlarmannvonGeyso.

Die Workshops finden in den Räumen der ElbLOGE statt, die seit 2013 zahlreiche Veranstaltungen und Tagungen für Unternehmen aus ganz Deutschland organisiert. Annika Münstermann: „Die Entscheidung, nach Harburg zu gehen, hat sich als goldrichtig erwiesen. Wir sind sehr zufrieden mit der Nachfrage. Wir hatten sogar schon einen Kunden aus Wien, der unsere Räume genutzt hat.“ wb

  • Das Workshop-Programm ist im Internet unter www.elbworkshops.de zu finden. Im Preis inbegriffen ist u.a. die Verköstigung sowie alle wichtigen Workshop-Unterlagen auf einem Stick. Zum Start der Veranstaltungsserie bietet ConEvent bis zum 31. Mai 2017 einen Erstbucherrabatt in Höhe von 150 Euro. Einfach auf der Homepage in der Onlineanmeldung den Rabattcode (Leserrabatt) eintragen und sparen.
  • Für Unternehmen, die Seminare lieber in den eigenen Räumen anbieten wollen, konzipiert Con-Event auf Nachfrage auch Inhouse-Schulungen, bei denen die bewährten Referenten ebenfalls zum Zuge kommen.