Alles, was zählt: Das Produkt, der Service und der Preis

Jöhrn HansenJöhrn Hansen, Verkaufs­berater in der Bröhan-Filiale in Stade-Wiepenkathen, vor dem neuen Hyundai Tucson.

Das Autohaus Bröhan bietet mit dem neuen Hyundai Tucson eine attraktive Alternative in der SUV-Klasse.

Jöhrn Hansen (48) ist seit zwei Jahren Verkaufsberater in der Bröhan-Filiale in Stade-Wiepenkathen. Seit 30 Jahren verkauft er Autos und weiß, wovon er spricht. „Das wichtigste Verkaufsargument ist das Preis-Leistungsverhältnis“, sagt er und macht deutlich, dass diese Entwicklung in den letzten Jahren zugenommen hat. Der Käufer sei „gut informiert über Ausstattung, Leistung und Preis eines Autos“, so Hansen. Das ersetze aber keinesfalls das persönliche Gespräch mit dem Kunden über seine Wünsche und Bedürfnisse, die sein zukünftiges Auto erfüllen sollen. Häufig entwickelt sich hieraus ein freundlicher und interessanter Austausch über eine reine Bedarfsanalyse hinaus. Es wird nicht nur über das Produkt und die Kaufabsicht gesprochen, sondern auch mal über private Interessen und Hobbys. Eine gute Basis, sich nach so einem Gespräch sicher zu sein, was der Kunde wünscht und mit welchem Auto, welcher Preis- und Leistungsklasse sowie auch mit welchem möglichen Finanzierungsmodell er am besten beraten ist. „Mein Kunde soll sich in seiner Entscheidung bestärkt und sicher fühlen“, sagt Jöhrn Hansen und legt damit den Grundstein für eine langfristige, vertrauensvolle Zusammen-arbeit.

Autokauf ist ein emotionales Thema


Alle technischen Eckdaten zum Fahrzeug rücken für kurze Zeit in den Hintergrund, wenn der Kunde ins Auto einsteigt und sich bei einer Probefahrt auch emotional mit der Neuanschaffung auseinandersetzt. „Den Kunden kann ich am besten mit einer Probefahrt begeistern“, weiß Jöhrn Hansen. Wie fühlt es sich an? Gibt es ausreichend Platz  für die Familie? Ist das Fahrzeug komfortabel als Geschäftsfahrzeug? Manche Fragen klärt der Kunde allein, die meisten jedoch mit Hilfe des Autoverkäufers. So zum Beispiel auch die der Finanzierung, sollte es sich um kein Bargeschäft handeln: Wie hoch ist der Zinssatz, welche Anzahlung muss geleistet werden, wie lang ist die Laufzeit und wie hoch die monatliche Rate? Auch hier gibt es verschiedene Modelle – wie bei der Produktpalette von Hyundai bis Volvo. Für jeden Geschmack, für jeden Geldbeutel und für verschiedenste Ansprüche ist etwas dabei.

 Jöhrn Hansen.

„Den Kunden kann ich am besten mit einer Probefahrt begeistern“, sagt Jöhrn Hansen.

Apropos Geldbeutel: Ab 22 400 Euro ist das Einstiegsmodell des neuen Hyundai Tucson zu haben, das einem echten SUV-Fan natürlich noch nicht genug sein dürfte. Gegen Aufpreis ist alles, was das Fahrerherz begehrt, zusätzlich zu ordern – wie bei jedem anderen Autohersteller auch. Wem übrigens der Name Tucson bekannt vorkommt, liegt richtig. So hieß dieser kompakte SUV bereits bei seinem Debüt 2004, bevor er 2010 zum ix35 wurde. Außer dem Namen ist beim neuen Hyundai Tucson nichts von gestern. Ein flott gestalteter Geländewagen mit ansprechendem Interieur und übersichtlicher Bedienungskonsole, verbesserter Verarbeitung, angenehmem Sitzkomfort sowie reichlichem Platzangebot. Der Tucson punktet weiter in seiner Einstiegsversion mit einer ordentlichen Serienausstattung wie Multifunktionslenkrad, Rundum-Airbags, Klimaanlage und Bluetooth mit Freisprecheinrichtung inklusive Audio-Streaming – und der Fünf-Jahres-Garantie. Eine Service-Leistung, die ihresgleichen sucht. Überhaupt wird Service im Autohaus Bröhan großgeschrieben. Der Service, die Persönlichkeit, das Gefühl des Gut-aufgehoben-Seins im Autohaus vor Ort. Das schreiben sich alle Mitarbeiter des Autohauses Bröhan vom Empfang über den Verkauf bis zum Kfz-Service auf ihre Fahnen. bal

Kontakt: Autohaus Werner
Bröhan GmbH, Königreicher Straße 15-17,
21635 Jork-Königreich,
Telefon 0 41 62/94 30-0,
Mail: info-stade@autohaus-broehan.de

Gravenhorst-Weg 4, 21684 Stade-Wiepenkathen,
Telefon 0 41 41/99 11-0,
Mail: info-stade@autohaus-broehan.de