Das bietet der Standort Harburg

Fotos: Wolfgang BeckerDagmar Möller ist die Store-Managerin in Harburg. Sie berät die Kunden und hat auch Verpackungsmaterial parat.

Der Neubau von PRIME Selfstorage an der Buxtehuder Straße in Harburg ist nicht zu übersehen. Wer hier Lagerfläche mieten möchte, trifft auf Dagmar Möller. Sie ist die Store-Managerin und berät Kunden umfassend über die Möglichkeiten:

  • Lagergröße von ein bis zu 60 Kubikmeter
  • Deckenhöhe mindestens 2,80 Meter
  • Anmietung jederzeit möglich
  • Mietzeiten von einer Woche bis langfristig
  • Warenannahme möglich
  • Temperaturgarantie sechs Grad Celsius
  • Postfach-Service
  • Lager an 365 Tagen im Jahr sieben Tage geöffnet, von 6 bis 23 Uhr
  • Persönlicher Zugang über Zahlencode
  • Kameraüberwachung, Alarmanlage
  • Vermittlung von Transportdiensten und Lkw

Darüber hinaus stehen Rollwagen zur Verfügung. Im Store können sich Kunden auch mit allerlei Verpackungsmaterial eindecken, wie verschiedene Kartons, Klebeband, Luftpolsterfolie.

Thema Sicherheit: Das Lager sowie die ganze Anlage wird über Videokameras überwacht. Die Architektur sieht Gänge vor, an deren Ende immer ein Fenster ist, sodass auch Tageslicht hereinscheint. Weiße Decken und Wände aus blanken Stahlblechprofilen sorgen für Reflexion und damit für zusätzliche Helligkeit..

Kosten: Grundsätzlich gilt  „je größer die Fläche und je länger die Mietzeit, desto günstiger der Quadratmeterpreis“. Ein Anhalt: Im günstigsten Fall kostet der Quadratmeter 6,25 Euro pro Woche.

Zwei weitere Standorte in Hamburg sind bereits in Vorbereitung: PRIME Selfstorage Barmbek wird im Sommer 2016 an der Bramfelder Straße eröffnet. 2017 folgt dann ein weiterer Hamburger Standort, dessen Grundstück bereits erworben wurde. wb