Neue EU-Datenschutzverordnung: Dieser Mann kennt sich aus . . .

Gerd Ostermann

Datenschutz im Blick: IT-Spezialist Gerd Hermann Ostermann aus Adendorf.

Er ist der Mann mit Erfahrung: Gerd Hermann Ostermann ist Fachmann für Datenschutz und – sein zweites Standbein – IT-Berater für Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs. Der Adendorfer verfügt über drei Jahrzehnte IT-Erfahrung und sieht vor allem durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DS-GVO) erheblichen Handlungsbedarf in vielen Unternehmen. Das neue Gesetz tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und gilt schon längst als extreme Herausforderung für viele Unternehmen. Gerd Ostermann: „Als TÜV-zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter unterstütze ich Unternehmer bei der Sicherstellung der gesetzlichen Anforderungen, die künftig an ihr Unternehmen gestellt werden.“ Konkret geht es um Themen wie die Übernahme von Aufgaben des „Beauftragten für den Datenschutz“ durch einen externen Dienstleister, das „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten“, die „Datenschutz-Folgenabschätzung“, die „Unterweisung der Mitarbeiter“ und vieles mehr. Ein Blick auf das umfangreiche Regelwerk reicht völlig aus, um zu verstehen, dass hier jemand gefordert ist, der sich auskennt.

Das zweite Betätigungsfeld hat zwar auch mit IT zu tun, ist aber speziell auf die Nahverkehrsunternehmen zugeschnitten. Gerd Ostermann berät bei der Beschaffung und Einführung neuer Datenverarbeitungslösungen – konkret beispielsweise Ticket-Systeme, automatische Fahrgastzählanlagen, Fahrgastinformationssysteme sowie  Systeme zur Fahrplanoptimierung, Personaldisposition und Fahrzeugdisposition. wb

www.ostermann-consulting.biz