Prozubi startet mit innovativer Lernplattform

ProzubiDie Gesellschafter der Prozubi GmbH (von links): Arno Baltruschat, Clemens Schröder und Felix Fischer.

Mit Prozubi.de ist eine Plattform an den Start gegangen, die den medialen Informationsgewohnheiten junger Menschen entspricht. 2013 noch als „Gründungsidee des Jahres“ in Lüneburg gekürt, konnte Prozubi schon 2015 den „Durchstarter“-Preis des niedersächsischen Wirtschaftsministers gewinnen und hat sich – drei Jahre nach der Gründung – bereits am Markt etabliert. Die innovative Lernplattform Prozubi.de bietet Azubis ein digitales Online-Lernangebot mit mehr als 700 Lernvideos, mehreren tausend Übungsaufgaben auf Basis der originalen IHK-Prüfungsaufgaben und Unterstützung im Live-Chat. Auszubildende und ausbildende Unternehmen nutzen die Angebote, um sich beziehungsweise ihre Azubis parallel zur Ausbildung in Betrieb und Berufsschule auf die IHK-Abschlussprüfung vorzubereiten.

Neben kompakten Paketen für die Prüfungsvorbereitung gibt es auch Angebote für das ausbildungsbegleitende Lernen. Wer nicht zu Hause oder im Büro am PC lernen möchte, hat die Möglichkeit, dies zum Beispiel unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet zu tun. „Lernvideos findet man mittlerweile in fast jedem Bereich. Die Ausbildungsinhalte in diesem Format anzubieten, ist da nur der nächste Schritt“, bringt es Clemens Schröder, Geschäftsführer der Prozubi GmbH auf den Punkt. Seit 2016 arbeitet Prozubi auch mit der Lernplattform IHK@hoc zusammen. Sie wurde durch einen länderübergreifenden Verbund von Industrie- und Handelskammern ins Leben gerufen und ermöglicht den effizienten Einsatz von E-Learning für private Teilnehmer und Firmen wie Allianz, Penny, KiK und OTTO insbesondere für Lehrgänge der IHK-Aufstiegsfortbildung.

Die Prozubi GmbH ist eine Ausgründung aus der Leuphana Universität. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet, ist im Innovations- und Gründerzentrum e.novum der Hansestadt Lüneburg ansässig und beschäftigt derzeit etwa zehn Mitarbeiter.