Reif für die Liege-Insel

Ruhe vor dem Sturm: Geschäftsführer Carsten Matthies (rechts) und sein Abteilungsleiter Andreas Abraham haben es sich auf den Lounge-Möbeln bequem gemacht. Fotos: Wolfgang Becker

Jetzt geht’s raus: Garten-Matthies eröffnet die Outdoor-Saison und lädt zum Probe-Chillen nach Hittfeld

Chillen – was für ein Wort. Übersetzen ließe es sich mit faulenzen, ausruhen, „abhängen“ oder „Seele baumeln lassen“. Andreas Abraham tut sich nicht schwer mit der Jugendsprache: „Chillen – das trifft es genau“, sagt er und beschreibt den tieferen Sinn einer Liege-Insel. Der Leiter der Abteilung Gartenmöbel bei Matthies in Hittfeld kann derer gleich mehrere präsentieren – für den Fall, dass sich der Kunde beispielsweise von seiner rostigen Hollywood-Schaukel trennen möchte und nun nach einer geerdeten Alternative sucht. Die Liege-Insel oder Gartenmuschel wäre so eine Alternative. Nicht zum Schaukeln, aber eben zum sonnengeschützten Chillen unter freiem Himmel.

Für Matthies ist jetzt Hochsaison. Nicht nur die Beete der Gartenfreunde wollen bepflanzt werden, auch marodes Gartenmobiliar wird ausgetauscht. Geschäftsführer Carsten Matthies: „Jetzt ist die Auswahl am größten, denn unser Lager ist prall gefüllt, damit wir unseren Kunden das ganze Jahr über etwas zu bieten haben.“ Was nicht verhindert, dass der eine oder andere Bestseller irgendwann ausverkauft ist. Matthies: „Und mal eben nachbestellen, das funktioniert oft nicht, da die Hersteller bereits ganz andere Produkte in der Fertigung haben.“


Die Gartenmöbel-Abteilung befindet sich im ersten Stock des Gartencenters An der Reitbahn. Hier stehen dicht gedrängt Lounge-Möbel, Sitzgruppen, Schirme und Pavillons. Dazu eine große Auswahl an Auflagen und Kissen. Nicht unbedingt zum Sitzen geeignet: Auch die Grill-Abteilung fällt in die Zuständigkeit von Andreas Abraham. Eine gute Kombi – wenn Sie nach der farblich passenden Sitzauflage sucht, kann Er sich direkt mit einem neuen Weber-Grill anfreunden.

Klarer Trend zu Lounge-Möbeln

Stark im Kommen sind Lounge-Möbel für den Garten, wie Carsten Matthies bestätigt. Seit drei bis vier Jahren gibt es hier einen klaren Trend. Wir haben etwa ein Dutzend Sitzgruppen in der Ausstellung aufgebaut.“ Die Preise liegen im Gros zwischen 1000 und 2500 Euro. Wer mehr investieren möchte, hat auch dazu Gelegenheit. Der Vorteil der Lounge-Möbel: Die Einzelelemente haben ein Grundmaß von 90 mal 90 Zentimetern und können flexibel kombiniert werden – das passt irgendwie immer. Hergestellt werden diese Möbel aus Kunstrattan – ein strapazierfähiges und gut zu reinigendes Material. Im Winter können die stapelbaren Möbel draußen bleiben, sollte jedoch abgedeckt werden. Abraham: „Wichtiger Hinweis: Bei Frost sollten die Möbel nicht belastet werden – sonst besteht die Gefahr, dass der Kunststoff bricht.“

Und dann wäre da noch die Frage der Kissen: Durchweg werden Gartenmöbel mit normalen Kissen geliefert, die bei Regen verstaut werden sollten. Für Lounge-Möbel können wetterfeste Kissen angefertigt werden, aber die sind sehr teuer, da es sich in der Regel um Einzelanfertigungen handelt. Zudem sind diese Stoffe meistens nicht besonders gemütlich.

Erweiterung im Focus

Mittelfristig möchte Carsten Matthies das Angebot seines Gartencenters deutlich ausweiten. Im Gespräch mit Business & People bestätigte er Pläne, wonach das Unternehmen an der Hittfelder Landstraße in Emmelndorf neu bauen will. Dabei soll die Fläche etwa verdreifacht werden. Matthies: „Wir haben einfach zu wenig Platz, um unser breites Angebot zu zeigen. Die Ausstellung ist schon heute sehr eng gestellt. Deshalb sind wir dabei, die Neubaupläne zu forcieren.“ Noch gebe es aber eine Reihe von Unwägbarkeiten. Die künftige Fläche wurde bereits vor Jahren gekauft. Wenn alles gutgeht, rechnet Matthies damit, dass der neue Meilenstein in der Unternehmensgeschichte in drei oder vier Jahren erreicht ist. Allerdings sagt er auch: „Es geht nicht nur um mehr Fläche, sondern vor allem auch darum, dass wir ein neues Einkaufserlebnis schaffen. Matthies ist nicht nur ein Handel mit Garten- und Zoobedarf, sondern auch ein Ausflugsziel. Das ist ja bereits heute so. Ein Neubeginn soll genau das auch bieten. Und dazu gibt es viele Ideen.“ wb

Schon gesehen? www.aks-zuhause.de

Wer es klassisch mag, wird bei Matthies ebenfalls fündig: Der hölzerne Deck-Chair ist so ein Klassiker. Matthies: „Sehr beliebt sind unsere Alu-Stühle mit Textilene-Bespannung – klappbar, sehr leicht und extrem reißfest.“ Im Gartenmöbelbereich bietet Matthies im Verbund mit weiteren Branchenvertretern sogar eine Eigenmarke an. Unter dem hochwertigen Label AKS werden auch Eigenentwicklungen produziert und angeboten. Das Angebot ist auf der neuen Homepage www.aks-zuhause.de einzusehen. Carsten Matthies hebt hier das gute Preis-Leistungsverhältnis hervor.

Segel setzen, wenn die Sonne sticht

Zuguterletzt: Sonnenschutz ist ebenfalls ein großes Thema im Bereich der Gartenmöbel. Vom kleinen Schirm mit einem Durchmesser von 1,50 Metern bis hin zum runden Neun-Meter- und zum quadratischen Sieben-mal-sieben-Meter-Schirm gibt es hier reichlich Möglichkeiten, der Sonne zu entkommen – wenn sie denn mal scheint. Abraham: „Natürlich bauen wir auch Markisen an und bieten Sonnensegel bis zu 80 Quadratmeter.“ Welche Lösung die beste ist, entscheidet er gern bei einem Vor-Ort-Termin direkt beim Kunden. Dass Matthies auch einen kostengünstigen Lieferservice anbietet, sei nur am Rand erwähnt – es muss also niemand seine neue Lounge-Möbel-Gruppe im Fiat 500 nach Hause fahren . . . wb

Web: www.garten-matthies.com