Hartmann Haustechnik GmbH – Hier wächst zusammen, was zusammengehört

Fotos: Wolgang BeckerUnübersehbar: das Unternehmen Hartmann Haustechnik ist jetzt am König-Georg-Stieg in Wilhelmsburg zu Hause, direkt hinter den Elbbrücken (aus Süden kommend). Hier wird der Schriftzug am Haus montiert.

Neue Adresse: Hartmann Haustechnik GmbH jetzt am König-Georg-Stieg in Wilhelmsburg

„Hart“ steht bereits in großen Buchstaben auf dem neuen Schild, als der B&P-Vor-Ort-Termin am König-Georg-Stieg in Wilhelmsburg stattfindet. Die zweite Hälfte des neuen Firmenschildes befördert das Team von „Der Beschrifter“ soeben per Hubwagen in den dritten Stock. „mann Haustechnik“ steht drauf – damit ist nun für jedermann sichtbar, dass das bislang in Harburg ansässige Unternehmen von Installateurmeister und Geschäftsführer Rainer Kalbe einen neuen Standort auf der Elbinsel hat. Er ist jetzt direkter Nachbar von Hartmann Elektrotechnik. Wie der Name zeigt, sind beide Unternehmen eng verwandt.

Nach einigen Jahren am Vinzenzweg in Harburg musste Kalbe jetzt deutlich expandieren. Der stellvertretende Bezirkshandwerksmeister beschäftigt mittlerweile 31 Mitarbeiter in den Sparten Heizung, Klima- und Lüftungstechnik, Bäder und Sanitär. Außerdem nimmt der Bereich Gebäudeleittechnik immer breiteren Raum ein. Die Gebäudeautomation ermöglicht zum Beispiel die Fernsteuerung von Jalousien, Licht, Sicherheitstechnik und Heizung. Rainer Kalbe: „Wir bewegen uns da natürlich auch in dem Bereich der Elektrotechnik, des Schaltschrankbaus und der Verkabelung. Aber das hat auch eine gewisse Logik, denn mit Heizungen kennen wir uns perfekt aus. Wir wissen genau, wie die Steuerungen funktionieren und wie beispielsweise die Pumpen angesteuert werden müssen. Die gesamte Hydraulik ist unser Basisthema.“ Das gilt auch für die Trinkwassersicherheit und Energieeffizienz großer Bestandsgebäude. Ein Alleinstellungsmerkmal dürften die Neu-Wilhelmsburger im Hamburger Süden haben, wenn es um die hydraulische Optimierung von Heizungsanlagen beispielsweise in Hochhäusern geht.


Fotos: Wolfgang Becker

Geschäftsführer Rainer Kalbe beschäftigt mittlerweile 31 Mitarbeiter. Bereits seit Januar richten sie sich am neuen Standort ein. Fotos: Wolfgang Becker

Auf diesem Gebiet ist Hartmann Haustechnik zu einem gefragten Partner auch großer Unternehmen geworden. So wurden beispielsweise zwei große Steuerungsanlagen für RWE gebaut, um die Funktion von Blockheizkraftwerken zu optimieren. Und: Die Experten von Hartmann Haustechnik bieten heute eigene Programmierungen an – viele Herstellerprodukte haben sich als zu eingeschränkt erwiesen. Rainer Kalbe: „Also haben wir auf eigene Programmierung umgestellt.“ Das Unternehmen arbeitet hier mit Priva zusammen, einem Hersteller von Regelungstechnik, und konzipiert eigene Schaltschränke, die per Smartphone angewählt werden können.

Ebenfalls ein Heizungsthema: zum Beispiel die neue Hybridtechnik, die Gastherme und Wärmepumpe in einem Gerät vereint. Rainer Kalbe: „Diese Technologie ist seit mehreren Jahren marktreif, kommt aber erst jetzt so richtig zum Zug. Hybridtechnik bietet einen optimalen Energie-Mix und ist eine hocheffiziente und nicht allzu teure Alternative zu den derzeit vorherrschenden Erneuerbare-Energie-Konzepten.“ Wer sich heute mit Heizungsbau beschäftigt, kommt um das Thema Lüftung nicht herum. Auch hier ist Hartmann Haustechnik der richtige Ansprechpartner.

Im neuen Gebäude im König-Georg-Stieg 4 stehen mehr als 700 Quadratmeter Fläche zur Verfügung – Platz für Büros, Lager und Werkstatt. Zurzeit wird intern alles eingerichtet. Rainer Kalbe: „Die fünf Sanitäreinheiten gestalten wir quasi als lebendige Ausstellung. Die Räume werden zwar genutzt, aber wir zeigen zugleich, wie hochwertige Ausstattung heute aussieht.“ Kurz: Die Sanitärräume werden vom Feinsten sein und Einblick in die Leistungsfähigkeit des Meisterbetriebes geben. wb

Web: www.hartmann-haustechnik.info