Zweigstellenleiterin Maya Launiger verlässt Harburg

Maya Lauinger

Maya Lauinger, Leiterin der Harburger Zweigstelle der Handwerkskammer Hamburg, verlässt Harburg und zieht in den Landkreis Stade, um sich beruflich neu zu orientieren.

Fast zehn Jahre lang hat sie die Arbeit der Handwerkskammer Hamburg im Bezirk Harburg mitgestaltet und dem Handwerk als Leiterin der Zweigstelle ein Gesicht gegeben: Maya Lauinger. Doch jetzt ändert sich alles. Die 51-Jährige bricht ihre Zelte im Harburger Elbcampus ab, verlagert ihren Lebensmittelpunkt in den Landkreis Stade und wird sich dort beruflich neu orientieren.


Als Nachfolgerin von Renate Wolff hatte es Maya Lauinger 2008 übernommen, das Harburger Handwerk kammerintern zu vertreten und den jeweiligen Bezirkshandwerksmeistern, Dierk Eisenschmidt und Peter Henning, den Rücken freizuhalten. Mit Klaus Fischer, bei der Kammer zuständig für die Arbeit in den Bezirken, verband sie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auf zahlreichen lokalen Veranstaltungen präsentierten sich die Harburger Gewerke gerade auch im Zuge der großen, bundesweiten Handwerkskampagne „Die Wirtschaftsmacht von nebenan“ – begleitet von Maya Lauinger.

Nachdem Klaus Fischer mittlerweile in den Ruhestand verabschiedet wurde, zieht es jetzt auch Maya Lauinger in andere Gefilde. Auf B&P-Nachfrage bestätigte sie ihren Weggang – nicht ohne zu betonen, wie gern sie mit den Bezirksmeistern in Harburg zusammengearbeitet habe. Im Landkreis Stade will sich die gelernte Bankkauffrau und Fachwirtin beruflich neu orientieren. wb