Gewerberäume mit Kinderzimmer

hybridhouseDas Hybrid House in Wilhelmsburg ein unverwechselbares Objekt mit hohem Wiedererkennungswert.

Gesucht: Maßgeschneiderte Mieter für das Hybrid House in Wilhelmsburg.

Erste Adressen sind eigentlich begehrt, aber manchmal dauert es etwas länger, bis der ideale Nutzer gefunden ist: Mit dem Hy-brid House in Wilhelmsburg legten die Otto Wulff Bauunternehmung GmbH und die wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH 2010 nicht nur den Grundstein für ein innovatives Hausbauprojekt, sondern auch für die Realisierung der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, denn die Bauentscheidung markierte zugleich den Durchbruch für die zu dem Zeitpunkt noch recht zögerliche Investorenschaft. Am Ende wuchs im Rücken der sowohl als Gewerbeobjekt als auch Wohnhaus nutzbaren Immobilie die neue Wilhelmsburger Mitte. Das Hybrid House war jahrelang Sitz der internationalen gartenschau igs 2013 und gilt als Pionier-Projekt und Meilenstein in der jüngsten Bauentwicklung. Mit dem Einzug der Kindertagesstätte KMK Kinderzimmer zieht jetzt neues Leben in das Erdgeschoss ein. Passende Mieter für die Obergeschosse werden gesucht. Auch Kauf ist eine Option.

Eingangstor zur „Neuen Mitte“

Die Vermarktung liegt in Händen von Nils Larsen, Immobilienmakler bei Grossmann & Berger. Er verhehlt nicht, dass das Hybrid House aufgrund der festen Grundrisse maßgeschneiderte Mieter braucht. Pro Ebene gibt es zwei fast identische Einheiten à 130 Quadratmeter. Larsen: „Die beiden Ebenen lassen sich gut zusammenlegen und ergeben dann rund 260 Quadratmeter.“

Kurz: Das Hybrid House ist kein Objekt für Flächen-Optimierer, sondern ein Gebäude mit einem einzigartigen Charme. Und das quasi am Eingangstor zur „Neuen Mitte“ Wilhelmsburgs. Auf die Elbinsel bezogen gilt der Standort an der Neuenfelder Straße, Ecke Am Inselpark als Top-Lage. Das Umfeld ist mit den innovativen Häusern der Bauausstellung, dem unmittelbar angrenzenden Inselpark und der Stadtentwicklungsbehörde exzellent. Larsen: „Speziell dieses Areal ist sehr gut – und es wird sich weiterhin positiv entwickeln.“ Hinzu kommt, dass mit der Verlegung der Reichsstraße ganz neue Perspektiven für Wilhelmsburg entstehen (siehe auch Seite 10).

Familienfreundliches Umfeld

Mit dem Einzug der Kindertagesstätte könnte das Hybrid House durchaus neu in den Fokus von Gewerbemietern rücken, die ihren Mitarbeitern ein familienfreundliches Umfeld bieten wollen. Als etablierter Träger von Kindertagesstätten in Hamburg versteht sich KMK Kinderzimmer, übrigens auch präsent in der Hafen-City, als Partner der Eltern und bietet für alle Kinder einen Ort, an dem sie behütet groß werden können.

Geschäftsführer Melf Kruse: „In unseren Kinderzimmer-Kindertagesstätten gehen wir mit den Kindern auf Entdeckungsreise und begleiten sie dabei, sich zu selbstbewussten und weltoffenen Menschen zu entwickeln. Damit dies umfassend gelingt, setzen wir auf kleine Gruppen und einen exzellenten Personalschlüssel weit oberhalb der gesetzlichen Bestimmungen.“ Ein besonderes Anliegen sei die Erziehungspartnerschaft in Kooperation mit den Eltern. Durch flexible Öffnungszeiten von 7 bis 19 Uhr werde den Eltern die Möglichkeit geboten, das Familienleben nach ihren Bedürfnissen zu gestalten.

1300 Quadratmeter Fläche

Nachdem lange Zeit versucht wurde, das Hybrid House komplett an einen neuen Nutzer zu vermieten oder sogar zu verkaufen, hält der Makler nun auch Ausschau nach Interessenten für kleinere Einheiten. Dabei geht es im Wesentlichen um eine Büro- oder Praxisnutzung. Insgesamt stehen 1300 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Als Büromarkt tut sich die Elbinsel allerdings schwer. Die Nachfrage ist vergleichsweise gering, wie Larsen bestätigt. Aus seiner Sicht wäre die Hansestadt selbst ein idealer Mieter, denn aus dem Haus ließe sich perfekt ein Beratungszentrum oder Ähnliches machen. Als letzte Option bleibt der wph noch der Umbau in ein Wohnhaus. Die technischen Voraussetzungen dazu sind geschaffen und Bestandteil der Hybrid-Idee. wb