Japanische Präzision im hit-Technopark

MitutoyoMade by Mitutoyo: Dieser Messschieber liefert auch bei Frost und Feuchtigkeit zuverlässige Ergebnisse. Foto: Mitutoyo

Japaner sind zurückhaltende Menschen. Da wundert es kaum, dass in Bostelbek – mitten im hit-Technopark Hamburg – bereits seit 18 Jahren ein Weltmarktführer residiert. Der „Hidden Champion“ Mitutoyo ist seit Jahrzehnten in 100 Ländern weltweit ein Leader bei hochgenauen und innovativen Geräten in der Längenmesstechnik. Das Angebotsportfolio mit mehr als 9000 Produkten reicht von Präzisionsmessschiebern und Mikrometern über Bildverarbeitungs- und Konturmesslösungen bis zum ultramodernen CNC-Koordinationsmessgerät. Die Preise reichen von 3000 Euro für ein kleines Werkstattgerät bis mehr als 90 000 Euro für einen Highend-Mess-computer.

Seit 1986 betreibt der japanische Konzern Mitutoyo in Hamburg ein Solution Center – zuerst an der Cuxhavener Straße, danach im Tempowerk-ring 9. Dort hat sich das Center mit seinen heute 18 Mitarbeitern zur führenden Niederlassung für individuelle Produkte entwickelt. Auch die anderen fünf Standorte mit ihren 350 Mitarbeitern – die Zentrale in Neuss, Berlin, Eisenach, Leonberg und Ingolstadt – bringen ihr Know-how ein. Außer den Automatisierungslösungen für Kunden wie Philips, Lufthansa und Airbus werden auch die Mitarbeiter der Kunden beraten und darin geschult, was und wie mit welchen Geräten und mit welcher Software gemessen wird. Für die Kunden werden spezielle Programme erarbeitet. Außerdem bietet Mitutoyo eine fast rund um die Uhr besetzte Hotline, die von Fachleuten besetzt ist und auf alle Fragen zu Programmierungen und Technik Antworten und Lösungen parat hat.


Der japanische Name Mitutoyo bedeutet übersetzt etwa „Die Fülle der drei Elemente“. Das waren 1934 die geschätzten Charaktereigenschaften Klugheit, Gutmütigkeit und Kraft von Firmengründer Yehan Numata, dem Sohn eines angesehen Tempelpriesters. Als die Niederlassung Hamburg im Tempowerkring ihr neues Gebäude 1999 einweihte, pflanzte Numatas Sohn Toshihide aus diesem Anlass eine japanische Zierkirsche vor dem Haus. Sie ist inzwischen genauso stark gewachsen wie der erfolgreiche Konzern für Längenmesstechnik. pb