Tourismus: Metropolregion Hamburg schaut auf den internationalen Gast

„Logbuch international online“ soll für mehr Servicequalität sorgen – Kleine, mittelständische und große Betriebe finden Hintergrundwissen ab sofort auf der kostenfreien Wissensplattform.

Ausländische Gäste sorgen für kräftiges Wachstum im norddeutschen Tourismus. Nur wer die Bedürfnisse internationaler Gäste kennt, wird langfristig von ihnen profitieren. Das Leitprojekt „Welcome to Metropolregion Hamburg“ unterstützt hier die regionale Tourismuswirtschaft. Kleine, mittelständische und große Betriebe finden ab sofort auf der kostenfreien Wissensplattform „Logbuch international online“ Hintergrundwissen, praktische Werkzeuge sowie wertvolle Tipps. Vorgestellt wurde die Plattform im Rahmen der Veranstaltung „Internationaler Gastgeber werden: So geht‘s“ in Hamburg.

„Rund 4,7 Millionen ausländische Gäste übernachten pro Jahr in der Metropolregion Hamburg. Für die kommenden Jahre sagen Marktanalysen weitere Steigerungen internationaler Gäste in Deutschland voraus“, sagt Jakob Richter, Leiter der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg. „Das ist eine große Chance, doch wie können wir die Metropolregion Hamburg gut auf internationale Gäste vorbereiten? Genau hier setzt das Leitprojekt ‚Welcome to Metropolregion Hamburg‘ mit seiner kostenfreien Online-Wissensplattform „Logbuch international online“ an.“

Das „Logbuch international online“ ist für alle touristisch relevanten Branchen gedacht – vom Übernachtungsbetrieb über Gastronomie und Einzelhandel bis hin zu Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Transportunternehmen. Dort richtet es sich an alle Mitarbeiter vom Auszubildenden bis zum Geschäftsführer. „Wer sich in die Wissensplattform einloggt, kann sich mit Hilfe der branchenspezifischen Informationen, der praktischen Tipps und praxisnahen Werkzeuge selbst zum internationalen Gastgeber weiterbilden“, erläutert Projektleiterin
Verena von der Hagen. Im Fokus der Informationen stehen insbesondere die für die Metropolregion Hamburg wichtigen Märkte Dänemark, Schweden, Niederlande, Schweiz und Österreich.

Wie wird der internationale Gast zahlen – eher bar oder doch lieber mit Kreditkarte? Sollte man zur Begrüßung die Hand reichen oder Küsschen auf die Wange geben? Wie informieren sich Gäste im Vorfeld ihrer Reise? Welche landestypischen Gepflogenheiten und Erwartungen bringen sie mit? Das „Log-buch international online“ beantwortet diese und viele andere Fragen und vermittelt länderspezifische Kenntnisse. Informationen über Dänemark sind bereits online, es folgen in den nächsten Monaten Information zu den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und zu Schweden. Des Weiteren widmet sich die Wissensplattform im nächsten Schritt dem Thema Menükartenübersetzer.

Für das Projekt engagieren sich 20 touristische Organisationen der Kreise und Städte, sieben Industrie- und Handelskammern sowie weitere touristische Institutionen in der Metropolregion Hamburg. Insgesamt stehen für das Projekt 850 000 Euro aus den Förderfonds der Metropolregion Hamburg sowie aus Beiträgen der Projektpartner zur Verfügung. Die Federführung liegt bei der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH.

Anmeldung ab sofort kostenfrei
unter www.logbuchinternational.de 

Projektpartner: Cuxland-Tourismus Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven (Landkreis Cuxhaven), Dithmarschen Tourismus e.V., Erlebniswelt Lüneburger Heide GmbH (Landkreis Heidekreis), Flusslandschaft Elbe GmbH (Landkreis Harburg/Lüneburg), Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg, Handelskammer Hamburg, Hansestadt Lübeck, HeideRegion Uelzen e.V. (Landkreis Uelzen), Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH, Holstein Tourismus e.V., Industrie- und Handelskammern Flensburg, Kiel, Lübeck, Lüneburg-Wolfsburg, Schwerin und Stade, Landeshauptstadt Schwerin, Landkreis Nordwestmecklenburg, Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, Lüneburger Heide GmbH (Landkreis Harburg/Lüneburg), Lüneburg Marketing GmbH, Marketing Büro Wendland/Elbe (Landkreis Lüchow-Dannenberg), Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., Stadt Neumünster, Tourismusmanagement Stormarn, Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V., Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V. (Landkreis Ludwigslust-Parchim), Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. sowie Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg mbH