inrichtungshaus Corleis in Harsefeld – Vom Wohnraum zum Lebensraum

Foto: ein Anita und Peter Corleis haben Anfang des Jahres das Möbelhaus Corleis ihrer Tochter Yvonne übergeben.

65 Jahre Einrichtungshaus  Corleis in Harsefeld –
Mit dem Unternehmen ist auch eine neue Philosophie gewachsen.

In diesem Oktober feiert der Harsefelder Möbel- und Küchenspezialist Corleis seinen 65. Geburtstag. Bereits in dritter Generation wird das Unternehmen heute von Yvonne Corleis geführt. Dabei wird sie von ihrer Mutter Anita Corleis unterstützt, die laut ihrer Tochter schon immer „die gute Seele des Hauses“ war – „mit einem sicheren Gespür für Gestaltung und Dekoration“. In den Anfängen an der Seite ihres Mannes Peter, mit dessen Eltern sie 1976 gemeinsam das Einrichtungshaus am heutigen Standort bauten. Bis dahin zog das Unternehmen aus Erweiterungsgründen zwei Mal innerhalb Harsefelds um.

Seit 2001 ist die Betriebswirtin und gelernte Tischlerin Yvonne Corleis im Unternehmen. Seit Anfang dieses Jahres ist die 41-jährige alleinige Inhaberin des Einrichtungshauses. In den Jahren gemeinsamer Führung wuchs sie immer mehr in das Unternehmen hinein und ist vom Einkauf über den Verkauf bis zur Mitarbeiter- und Betriebsführung für alles verantwortlich. Anita Corleis kümmert sich tageweise um die stetige Weiterentwicklung und Aktualisierung der Ausstellung. Peter Corleis war neben dem täglichen Geschäft aktiv im Europa Möbel-Verbund (EMV) tätig, zuletzt als Aufsichtsratvorsitzender.


Der Anschluss des Einrichtungshauses Corleis an den EMV bedeutet, dass in dieser Einkaufsgemeinschaft mit anderen großen und kleinen Möbelhäusern zusammen zu gleichen Konditionen eingekauft wird. So kann Corleis seinen Kunden Küchen und Möbel zu attraktiven Preisen anbieten. Das schätzen die Kunden.

Ein weiterer Grund der hohen Kundenzufriedenheit ist, so Yvonne Corleis, „dass die Kunden dem Corleis-Team vertrauen, ihre Wünsche in puncto Geschmack und Planung perfekt umzusetzen“.

Täglich trägt dazu „ein tolles Team, von dem über die Hälfte länger als zehn Jahre bei uns beschäftigt ist“ bei, sagt Anita Corleis. Für sie und die Familie wäre der Erfolg des Einrichtungshauses ohne seine Mitarbeiter nicht möglich. Da Vater und Tochter Corleis laut der Mutter „völlig deckungsgleich denken“, hat sich Peter Corleis guten Gewissens aus dem Geschäft herausgezogen.

Küche hat hohen Stellenwert

Unter der Federführung von Yvonne Corleis bekam das Unternehmen mit dem gläsernen Anbau im Jahr 2013 ein Facelifting, das ihre Handschrift trägt. Es ist eine Fortführung des bereits seit einigen Jahren im Angebot des Einrichtungshauses umgesetzten Trends, Wohnraum als Lebensraum zu definieren. „Die gute Couch ist schon lange nicht mehr (nur) für Gäste vorgesehen, wie es früher war“, erklärt Yvonne Corleis. Stattdessen werden Wohnlandschaften im Wohnzimmer zu einem persönlichen Bereich nur für die Familie. Die Gäste werden in der offenen Küche an der langen Tafel bewirtet. Das passende Angebot sowie die Planung für die Umsetzung dieser neuen Wohn-Philosophie bietet das Corleis-Team in vollem Umfang. Zudem wurde frühzeitig erkannt, dass auch – und insbesondere – die Küche für den Kunden einen hohen Stellenwert zur Erhöhung des Wohnkomforts erlangt hat. Das hat sich das Harsefelde  Unternehmen mit seiner ganzen Erfahrung zunutze gemacht und baut heute jeden Tag durchschnittlich eine Küche bei seinen Kunden ein. Von der Vase über Stühle und Tische bis zu Einbauküchen, Wohn- und Polstermöbeln: Anlässlich des Jubiläums gibt es ab dem 1. Oktober zahlreiche Geburtstagsangebote. bal

Kontakt: Möbel-Corleis GmbH, Yvonne Corleis, Buxtehuder Straße 9, 21698 Harsefeld, Telefon 0 41 64/22 66,
Mail: info@moebel-corleis.de

Web: www.corleis.europa-moebel.de