Von der Tutech organisiert: Speed-Dating für Unternehmen

MariMatch at SMM in HamburgGezielt im Gespräch: Teilnehmer des MariMatch at SMM in Hamburg.

SMM in Hamburg: Silke Schleiff bringt beim MariMatch kleine und mittelständische Firmen gezielt zusammen.

Silke Schleiff

Silke Schleiff ist die „Matching-Queen“ der Tutech Innovation GmbH: Sie organisiert internetbasiert Firmen- und Gesprächskontakte beispielsweise für Messen wie die SMM in Hamburg.
Fotos: Wolfgang Becker / Tutech

Silke Schleiff hat eine verbindende Rolle bei der SMM in Hamburg. Bereits zum vierten Mal hat die Mitarbeiterin der Tutech Innovation GmbH kleine und mittelständische Firmen bei der wichtigsten internationalen Messe für Schiffbau und maritime Technologie in Hamburg gezielt an einen Tisch gebracht – beim Speed-Dating für Unternehmen. Unter dem Titel MariMatch konnten sich interessierte Wirtschafts- und Wissenschaftsvertreter im Rahmen des Enterprise Europe Network (EEN) für jeweils 30 Minuten miteinander verabreden und in dieser Zeit abklopfen, ob das jeweilige Business zusammenpasst, ob Kooperationen möglich sind, ob vielleicht sogar Geschäfte zu machen sind.


SMM steht für Shipbuilding, Machinery & Marine Technology. Die Messe der Schiffbauindustrie ist das größte internationale Ereignis dieser Art und findet seit Jahren in Hamburg statt. Hier trifft sich die maritime Welt der Technologie. Wenn sie sich trifft. Denn die Vielzahl der Aussteller macht es dem einzelnen Messebesucher schwer, gezielt die interessantesten Anbieter herauszufiltern und auch noch zum Gespräch zu treffen. Hier hilft das von der Europäischen Union und der Hansestadt Hamburg geförderte EEN. Genauer gesagt: Silke Schleiff, denn sie organisiert eine Internet-Plattform, auf der sich Interessenten registrieren beziehungsweise verabreden können. 369 Unternehmen nutzten die Chance zum MariMatch (frei übersetzt: maritimes Treffen). Mehr als 400 Gespräche wurden vorab vereinbart und in einem besonderen Raum der Halle B von Silke Schleiff arrangiert. Sie ist die Ansprechpartnerin für internationale Geschäfts- und Forschungskontakte im Regionalbüro Hamburg beim Projektträger Tutech Innovation GmbH. EEN unterstützt über die Aktivitäten von Regionalbüros in ganz Europa und darüber hinaus kleine und mittelständische Unternehmen sowie deren Partner in den Bereichen Internationalisierung, Technologietransfer, Innovation und EU-Förderung.

Das Enterprise Europe Network arbeitet europaweit mit zahllosen Partnern – Wirtschaftsförderern, Handelskammern, Wissenstransfergesellschaften – zusammen und stellt bei Bedarf jederzeit hilfreiche Kontakte her. Das Matchmaking-Angebot ist übrigens ein bewährtes Verfahren, das auch für andere Veranstaltungen angewendet wird, beispielsweise bei der Wind-energy Hamburg. Die Kulturwissenschaftlerin: „Wir stellen häufig den Erstkontakt her. Alles Weitere besprechen die Unternehmen dann in der Regel selber.“ Unterstützung erhielt Tutech bei der Organisation des MariMatch at SMM von Seiten der Hamburg Messe, des Maritimen Clusters Nord sowie von zahlreich beteiligten deutschen und internationalen Enterprise Europe Network Partnern.

Am Vortag der SMM begrüßte die Tutech internationale Gäste aus Nahost und Nordafrika – allesamt mit maritimem Interesse. Darüber hinaus verfügt das Enterprise Europe Network über eine umfangreiche Datenbank mit 17 000 Kooperationsprofilen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Wer Interesse hat, kann sich mit Silke Schleiff in Verbindung setzen: een@tutech.de. Der Service ist kostenlos. wb

www.een-hhsh.de