Hamburger Gründungsideen ausgezeichnet

Foto: HHISDie Preisträger und Laudatoren beim obligatorischen Abschlussfoto.

17 Juroren, 15 Finalisten, drei Preisträger: Den Preis in der Kategorie „Start“ erhielt die X-Spektrum GmbH für ihre innovative Röntgenkamera, die es Wissenschaftlern ermöglicht, in einem Bruchteil der bisher notwendigen Zeit hochwertige Forschungsergebnisse zu erzielen. Ein zweites Team wurde für seine „Idee“ eines Augmented-Reality-Systems im Bereich Sporttraining, genauer für den Golfsport, ausgezeichnet. Der Award in der Kategorie „Wachstum“ ging an das Unternehmen Aqua free Membrane Technology GmbH, ein führender Hersteller von Hohlfaser-Membranfiltern für sicheres und keimfreies Wasser.

Die Hamburg Innovation Awards wurden vor den 400 Teilnehmern im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung vergeben. Ralf Sommer, Vorstandsvorsitzender der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB), hielt die Laudatio in der Kategorie Idee. Die IFB unterstützt den Hamburg Innovation Summit als Premiumpartner. „Wir haben uns sehr gern bei dieser für Hamburg so einzigartigen Veranstaltung beteiligt“, sagt Sommer.


Wirtschaftssenator Frank Horch verlieh den Award in der Kategorie Wachstum: „Hamburg hat unendlich viel Innovationspotenzial.“ Der Award in der Kategorie Start wurde von Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, ebenfalls Premiumpartner des HHIS, vergeben. Die Preise sind mit jeweils 3000 Euro dotiert. Zusätzlich erhielten die Gewinnerteams einen umfangreich ausgestatteten Gründungskoffer. Die Preisträger wurden in einem Bewerbungsverfahren von einer 17-köpfigen Jury aus Vertretern von Partnerunternehmen und Universitäten sowie Gründungsexperten ausgewählt. Die Hamburg Innovation Awards wurden in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen. Sie sind das Ergebnis der Bündelung verschiedener Gründerpreise in Hamburg, unter anderem des INNOTECH-Preises des hit-Technoparks und der TuTech Innovation GmbH in Harburg.

Zugehörige Artikel:

  1. Schöne neue Welt
  2. Innovative Gründer brauchen Sponsoren
  3. Hamburg will junge Gründer unterstützen
  4. Zu viel Licht bringt die HULKs durcheinander
  5. Ein effektiver Aspekt der Innovationskultur