Boot schafft Zukunft: Umschulungsangebote zum Bootsbauer

Foto: Jugend in Arbeit gGmbHBootsbau live im Bildungszentrum für Holzberufe. Gorch von Blomberg (Bootsbaumeiter, links) und Alexander Kunz (Bereichleiter Berufliche Bildung) || Foto: Jugend in Arbeit gGmbH

Schnupperwoche und Tag der offenen Tür in Hamburg.

Bootsbauer werden? Ein vielseitiger Job mit Zukunft – auch außerhalb der Branche. Um dies und um die Möglichkeiten einer Umschulung geht es in einer Schnupperwoche für Interessenten aus Hamburg und Umgebung vom 3. bis 7. April 2017.

Das Bootsbauhandwerk: Ein Job mit Kettensäge und Nagelfeile – das beschreibt die Bandbreite der Tätigkeiten. Große Teile in fließende Formen bringen, dabei hohe Genauigkeiten und eine ansprechende Ästhetik erzielen – Bootsbau macht Spaß, weil man hier kreativ sein kann, für jede Fragestellung eine passende Lösung entwickeln darf und unkonventionelle Tätigkeiten – manchmal auch an unkonventionellen Orten – ausübt.

Ausbildungsinhalte im Bootsbau sind der Bau und die Reparatur von Wasserfahrzeugen aus Holz, Metall oder Kunststoff sowie Einbau und Wartung der komplexen Technik. Der überbetriebliche Ausbildungsgang des Bildungszentrums für Holzberufe (BzH) verzahnt die traditionelle Handwerkskunst mit modernen Arbeitsmaterialien und Verarbeitungsweisen. Fachtheorie und –Praxis werden in ihrer Vielfalt fundiert vermittelt. Als fertiger Bootsbau-Geselle nach 26 Monaten Umschulungsdauer ist jeder in der Lage, in einem spezialisierten Bootsbaubetrieb erfolgreich zu arbeiten.

Außerdem lernen Bootsbauer Dinge in einer Weise, wie sie auch für andere Gewerke interessant ist. So stellen die Flugzeugbau-Industrie und die Windkraftanlagenhersteller gerne Bootsbauer ein.

 

Tag der offenen Tür – Präsentation der hergestellten Werke: 07.04.2017 von 10:00 – 14:00 Uhr

Start der Umschulung: 02.05.2017

Anmeldung und Informationen zur Umschulung:

Jugend in Arbeit gGmbH

Zitadellenstraße 10

21079 Hamburg

Alexander Kunz

Tel.: 040 – 7679518 – 14 / E-Mail: alexander.kunz@jia-hamburg.de