Brustzentrum HELIOS Mariahilf jetzt auch ISO-zertifiziert

Foto: Helios Mariahilf KlinikDas Brustzentrum der HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg ist zum 21. Juni 2017 erstmals nach der neuen ISO 9001:2015 zertifiziert worden. Dies spricht für die Qualität der ambulanten, teilstationären und stationären Krankenhausbehandlungen des Zentrums sowie der Führungs- und Unterstützungsprozesse an der Klinik. || Foto: Helios Mariahilf Klinik

Gute Qualität der ambulanten, teilstationären und stationären Krankenhausbehandlungen.

„Wir freuen uns sehr, mit unserem ganzheitlichen Ansatz auch diesem Qualitätsstandard gerecht zu werden“,

so Ulrike Kömpe, Klinikgeschäftsführerin. Schon zuvor wurde die Arbeit am Brustzentrum HELIOS Mariahilf mehrfach durch die Deutsche Krebsgesellschaft positiv geprüft. Nun folgt ein weiteres Zertifikat: Die DIN EN ISO 9001:2015 legt detailliert fest, welche Elemente zur Qualitätssicherung in einem Krankenhaus vorhanden sein müssen.


„Werden diese Vorgaben erfüllt, kommt das schlussendlich vor allem den Patientinnen in unserem Brustzentrum zu Gute“,

erklärt Kömpe weiter. So legt die DIN beispielsweise fest, dass das Qualitätsmanagement eines Hauses in alle strategischen Entscheidungen eingebunden werden muss. Gleichzeitig legt die neue Norm viel Wert auf ein umfassendes Prozess- und Risikomanagement.

Die Überprüfung durch unabhängige Fachleute ist freiwillig.

„Doch nur so können wir unseren hohen Qualitätsanspruch objektiv messbar machen. Zudem zeigen die Überwachungsaudits uns immer wieder Verbesserungspotentiale auf, was uns eine kontinuierliche Weiterentwicklung ermöglicht“,

begründet Kömpe die Entscheidung hin zu einer Zertifizierung.