Einblicke in die Welt der Steuerung

Foto: Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V.Der Einladung des Arbeitskreises Schule Wirtschaft folgten zahlreiche Lehrkräfte und Berufsberater aus dem Landkreis Lüneburg. || Foto: Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V.

Arbeitskreis Schule/Wirtschaft zu Besuch bei SIEB & MEYER AG.

Antriebs- und Steuerungslösungen nach Maß – das ist das Geschäft der Lüneburger SIEB & MEYER AG. Ende der 60er Jahre zog das damals fünf Jahre junge Unternehmen mit einer Handvoll Mitarbeitern von Hamburg nach Lüneburg um und entwickelte sich innerhalb weniger Jahre zu einem Spezialisten auf dem Gebiet der Leiterplattenbearbeitung. Heute kann sich der 200-Mann starke Betrieb aus Lüneburg Weltmarktführer nennen. Entsprechend stolz präsentierten die acht Auszubildenden rund um die Personalleiterin Karin Schamp und den Ausbilder Witte-Redin ihr Unternehmen. Das Publikum: 25 Lehrkräfte, Berufseinstiegsbegleiter und Berufsberater der Agentur für Arbeit, die sich gemeinsam im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft engagieren und durch die Unternehmensbesuche mehr über die regionale Wirtschaft und die Ausbildungsmöglichkeiten erfahren möchten.

 „Uns ist es wichtig, die Lehrkräfte und Vertreter der regionalen Unternehmen zusammen zu bringen, damit wir Informationen aus erster Hand erhalten können“,


begründet Renate Peters vom Arbeitgeberverband das Engagement der Arbeitgeber.

„Berufs- und Studienorientierung sind wichtige Aufgaben der Schulen, die Schulen brauchen dabei jedoch die Unterstützung der Wirtschaft“ ,

ist sich Peters sicher. So konnten die Lehrkräfte feststellen, dass die Azubis bei Sieb & Meyer AG aus beinahe allen weiterführenden Schulen der Stadt und des Landkreises Lüneburg kommen. Sie werden als Elektroniker für Geräte und Systeme, Fachinformatiker für Systemintegration sowie als Industriekaufleute ausgebildet. Für die Personalleiterin Karin Schamp sind die Zeugnisse durchaus relevant:

„Wir berücksichtigen die Noten ebenso wie das Sozial- und Arbeitsverhalten. Am Ende muss uns aber der Mensch überzeugen.“,

erläutert sie das Auswahlverfahren. Schule/Wirtschaft  ist eine seit mehr als 60 Jahren bestehende, freiwillige Kooperation der Wirtschaft mit den Schulen in der Region. In dem Arbeitskreis engagieren sich Pädagogen und Vertreter der lokalen Unternehmen, um gemeinsam an der ökonomischen Bildung und der Berufsorientierung der Schüler zu arbeiten. Unterstützt wird der Arbeitskreis durch den Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V.