IHK kürt Gewinner des Azubi-Videowettbewerbs

Foto: IHK Lüneburg-Wolfsburg /nhKreativität, Engagement und Witz zeichnen die eingereichten Video-Filme der Azubis über ihre Ausbildung aus. Hier das Team des Lüneburger Unternehmens Clage GmbH. || Foto: IHK Lüneburg-Wolfsburg /nh

Auszubildende stellen in Kurzfilmen ihre Berufe und Betriebe vor.

Die Auszubildenden der Walsroder Zeitung sind die Sieger des diesjährigen Azubi-Videowettbewerbs der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg. Die jungen Männer und Frauen haben sich damit gegen 26 weitere Wettbewerbsfilme durchgesetzt – und können sich über ein Preisgeld von 500 Euro freuen.

„Der Film hat die Jury überzeugt, weil die Azubis ihre Ausbildungsunternehmen und -berufe authentisch, mit tollen Bildern und originellen Ideen vorgestellt haben“,


sagt Jury- und IHK-Vollversammlungsmitglied Andreas Kirschenmann, Geschäftsführer der Gastroback GmbH: „Insgesamt war die Qualität aller eingereichten Videos sehr hoch. Deshalb ist uns die Auswahl der Gewinner recht schwer gefallen.“ Die mit 300 beziehungsweise 200 Euro dotierten Plätze zwei und drei gehen an die Auszubildenden von The Ritz-Carlton aus Wolfsburg und des Lüneburger Unternehmens Clage GmbH. „Auch diese Azubi-Videos zeigen in unterhaltsamen Bildern, warum sich Ausbildung lohnt – eine beeindruckende Leistung, auf die Sie alle sehr stolz sein können“, sagt Andreas Kirschenmann.

Gestartet hat die IHK Lüneburg-Wolfsburg den Video-Wettbewerb im Frühsommer dieses Jahres: Mit einem Handy als Videokamera sollten die Azubis einen maximal dreiminütigen Spot rund um die Ausbildung im eigenen Unternehmen drehen. Es durfte kein Budget bereitgestellt werden, die Inhalte des Ausbildungsberufs sollten klar werden und es musste mindestens eine Interview-Szene gedreht werden. 27 Videos waren per Stick oder E-Mail aus dem gesamten IHK-Bezirk eingegangen. Viel Material, das die Experten-Jury sichten musste: Jan Hargus von der Filmproduktionsfirma 2Spot, Ralf Borowiak von der Agentur borowiakziehe, IHK-Vollversammlungsmitglied Andreas Kirschenmann sowie Antje Diller-Wolff, Inhaberin der TV-Produktionsfirma shs medien, und IHK-Azubi Jan Ole Deimling hatten sowohl Drehbuch als auch Inhalte, Ton und Schnitt zu bewerten.

„Es war eine tolle Auswahl. Mich hat vor allem das filmische Erzählen, das viele Teams super umgesetzt haben, total begeistert“,

sagt Antje Diller-Wolff. Kreativität, Engagement und Witz – die Vielfalt der Videos wurde für die Jury zur Qual der Wahl, sodass nun neben den drei Hauptpreisen auch ein Sonderpreis vergeben wurde: Für das kreativste Video ausgezeichnet wurden die Azubis von Edeka Bergmann aus Lüneburg: Ihr Film beeindruckte vor allem durch die witzige Idee der „Super-Azubis“, die ihren Ausbildungsalltag spielend meistern.

Online sind die Gewinner-Filme und auch alle weiteren Filme zu sehen unter www.ihk-lueneburg.de/azubi-videowettbewerb.