IHK-Schaufenster für Gründer

Foto: Hans-Jürgen Wege (nh)Das von der IHK Lüneburg-Wolfsburg angebotene "Gründerfenster" wurde erfolgreich vom Lüneburger Unternehmen Radkombinat angenommen, um als Wegweiser auf ihr Unternehmen aufmerksam zu machen || Foto: Hans-Jürgen Wege (nh)

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg unterstützt Gründer mit einem attraktiven Marketing-Paket.

Drei Monate lang können Unternehmer in den ersten drei Jahren ihrer Selbstständigkeit das IHK-Gründerfenster in der Grapengießerstraße, mitten in der Lüneburger Innenstadt, kostenlos nutzen. Dazu werden sie im IHK-Magazin „Unsere Wirtschaft“ vorgestellt.

 


Den Auftakt macht das Lüneburger Unternehmen Radkombinat, das mit viel Liebe zum Detail bewährten Stahlklassikern zu neuem Glanz verhilft. Noch bis zum 31. Oktober bestücken die Gründer Timo Lüdeke-Dalinghaus und Krzysztof Graf das Gründerfenster wöchentlich mit einem neuen Fahrrad – und einem Wegweiser zu ihrem Fahrradatelier in der Ritterstraße. „Wir hatten ein Rad ausgestellt, das nach einer Woche direkt aus dem Fenster gekauft wurde“, sagt Lüdeke-Dalinghaus.

 

Wer sich als nächster den Platz im IHK-Gründerfenster samt Marketing-Paket sichern möchte, kann sich noch bis zum 15. Oktober bewerben. Die Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular gibt es unter www.ihk-lueneburg.de/gruenderfenster. Weitere Informationen bei Wiebke Wehrmann, Tel. 04131 742-139 (wehrmann@lueneburg.ihk.de) oder online unter www.ihk-lueneburg.de (Dok.-Nr. 3462752).