Kranwerkstatt: Der Rost kommt weg

Foto: KulturWerkstatt Harburg e.V.Der KulturKran will wieder gepflegt werden - dabei können maschinenbegeisterte Menschen Hand anlegen oder einfach nur zuschauen || Foto: KulturWerkstatt Harburg e.V.

KulturKran in HH-Harburg- Samstag 24.6.2017.

Handschuhe, Helme, Hämmer liegen bereit. Am Samstag, 24.6. ab 10 Uhr gibt es in der Kranwerkstatt wieder angeleitetes Dreckigwerden. Es macht einfach Spaß, ungewöhnliche Arbeiten auszuführen, sich mal auszuprobieren, Ergebnisse zu sehen. Ein lustiger Haufen von Rechts- und Linkshändern ist die Kranwerkstatt, und der Spaß an der Aktion steht deswegen im Vordergrund. Die Kran- und Waggonexperten haben einen Arbeitsplan. Sie freuen sich auf einzelne Mitmacher, Paare oder Familien mit Kindern – mit oder ohne Vorerfahrung.

Dieses Mal geht es den Rostnestern an den Kragen, die seit dem letzten Anstrich vor fast 10 Jahren sich gebildet haben. Dazu kommen das Aufhängen von Schildern, Gängigmachen von Beleuchtungsteilen und andere Tätigkeiten, mit denen das industrielle Kulturgut am Lotsekai gepflegt und fit wird für die nächste Veranstaltung.


Am 15. Juli abends veranstaltet die KulturWerkstatt Harburg wieder das Kran-Openair-Kino, und davor ab 10 Uhr findet der nächste Aktionstag statt mit Handschuh, Helm und Hammer. Fragen gerne an kranwerkstatt@kulturwerkstatt-harburg.de, eine Anmeldung ist nicht nötig.