Profitieren von den Wirtschaftsprofis

Im Frühjahr 2016 startet das Stadeum die Vortragsreihe „Profitieren von den Besten“. Unter dem Motto „5 Abende, 5 Vorträge, 5 Chancen“ halten fünf Referenten Monat für Monat Vorträge, von denen alle Berufsgruppen profitieren können – vom Angestellten über den Existenzgründer bis hin zum Top-Manager. Die Vortragsreihe findet in Zusammenarbeit mit Frank Serr Showservice International statt.

Am Mittwoch, 27. Januar, ab 19.45 Uhr ist der Redner Matthias Herzog zum Thema „Wandel als Chance: Hauptgewinn Lebensqualität“ zu Gast. Veränderung gilt im Leben manchmal als die einzige Konstante. Obwohl der Prozess der Veränderung zum Leben gehört, steht die Mehrheit diesem skeptisch gegenüber. So ist es wenig verwunderlich, dass laut Wirtschaftspsychologie acht von zehn Fehlentscheidungen darauf zurückzuführen sind, dass Menschen nicht bereit sind, loszulassen.


Am Dienstag, 16. Februar, ab 19.45 Uhr kommt René Borbonus mit dem Thema „Die Kraft der Rhetorik“ ins Stadeum. Wer die Bühne betritt, dem gehört das Wort – ganz gleich, was er daraus macht. Wunschvorstellung ist die, das Publikum zu fesseln und für die eigenen Inhalte zu begeistern. Zuhörer erfahren, wie sie ihre Rede sprachlich und inhaltlich aufwerten, und mit welchen einfachen Stilmitteln sie ihr Publikum mitreißen und überzeugen.

„Female Leadership – von den erfolgreichsten Frauen der Welt lernen“ lautet der Vortrag von Kerstin Plehwe, die am Dienstag, 8. März, ab 19.45 Uhr zu erleben ist. Was macht eigentlich Erfolg aus? Welche Eigenschaften und Fähigkeiten haben die Frauen, die es bis nach ganz oben geschafft haben? Kerstin Plehwe, selber langjährige Erfolgsunternehmerin und Autorin des Buchs „Female Leadership – Die Macht der Frauen“, hat in mehr als 15 Ländern der Welt Frauen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft getroffen, die Großes erreicht haben.

Rolf Schmiel referiert am Montag, 25. April, ab 19.45 Uhr zum Thema „Senkrechtstarter“. Wie werden Menschen wirklich leistungsfähiger? Stecken noch unerschlossene Kraftreserven in uns? Rolf Schmiel belegt anhand prominenter Beispiele, dass unser größtes Leistungspotenzial in unseren Niederlagen zu finden ist. Denn was uns nicht umbringt, kann, richtig kanalisiert, zu unserem Erfolgsturbo werden.

Am Mittwoch, 18. Mai, ab 19.45 Uhr schließt Martin Limbeck mit dem Thema „Es ist nicht entscheidend, wen du kennst – entscheidend ist, wer dich kennt“ die Vortragsreihe ab. Dieser Fachvortrag dreht sich um die richtige Einstellung am Telefon sowie darum, die Macht des Ersterlebnisses richtig zu nutzen.

Die Zuhörer dürfen sich auf Unterhaltung, Wissensvermittlung und Motivation freuen. Der Einzelpreis pro Vortrag beträgt 25 Euro, der Besuch aller Vorträge kostet 99 Euro. Karten gibt es telefonisch, 0 41 41/ 40 91 40, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet.

www.stadeum.de