Senator Horch besucht Mayr & Wilhelm

Betriebsführung und Ehrung beim 125- jährigen Familienunternehmen.

Senator Frank Horch von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation besucht regelmäßig Handwerksbetriebe in Hamburg, um sich direkt vor Ort einen Eindruck von Lage und Bedarf der „Wirtschaftsmacht von nebenan“ zu verschaf­fen. Jetzt informierte er sich bei der Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG und nutzte die Betriebsführung, persönlich zu gratulieren: Das Harburger Familienunter­nehmen feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Zu den Gratulanten gehörten auch Thomas Rath, der als Vorstandsmitglied die Glückwünsche der Handwerkskammer Hamburg überbrachte, und Harburgs Bezirkshandwerks­meister Peter Henning. Die Urkunde der Handwerkskammer zur Ehrung nahm Alexander Wilhelm von Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG entgegen, geschäfts­führender Gesellschafter und Inhaber in vierter Generation. Senator Horch sagte:

„In unserer mittelständisch geprägten Stadt Hamburg spielt das Handwerk mit seinen fast 130.000 Beschäftigten eine tragende Rolle. Seine kreativen Ideen für Produkte und Dienstleistungen und dessen qualitätsorientierte Umsetzung bilden eine Grundvoraussetzung für Fortschritt und Wachstum. Es ist schön zu sehen, dass hier bei Mayr & Wilhelm Handwerk und Innovation Hand in Hand gehen. Solche Unternehmen sind wichtig für die Zukunft unseres Standortes.“


Der Handwerksbetrieb wurde 1892 auf dem Sektor der Kupferschmiede gegrün­det. Seit 50 Jahren hat sich die Mayr & Wilhelm GmbH & Co. KG im Apparate­bau auf Planung, Herstellung und Instandsetzung von Rohrbündel-Wärmetau­schern spezialisiert. Durch eine konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Raffinerien und chemischer Großindustrie genieße das Harburger Familien­unternehmen einen hervorragenden Ruf als kompetenter und zuverlässiger Partner, erläuterte Geschäftsführer Wilhelm bei der Betriebsführung. So hielten die Kunden dem Unternehmen seit Jahrzehnten die Treue, sagte Wilhelm:

„Über alle Entwicklungsschritte und Generationen hinweg haben sich die Grundwerte von Mayr & Wilhelm nie geändert. Verlässlichkeit, Geradlinigkeit und Erfahrung bestimmen all unser Tun. Wir vereinen die Kompetenz eines Spezialisten mit der Zuverlässigkeit eines Familienunternehmens. Wir bieten unseren Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze und bilden seit Anfang an Lehrlinge aus, um unseren Bedarf an Fachkräften dauerhaft zu decken.“

Senator Horch kennt Harburg aus eigener beruflicher Erfahrung gut. Nach dem Schiffbau-Studium war er dort in führenden Positionen tätig: als Hauptabtei­lungsleiter bei der Phönix-AG, Werksleiter der Harburger Krupp Kunststoff­technik und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH.