„Treffpunkt Innovation“: Erfolgsfaktor Design

Wie gutes Design wirkt und Unternehmen verändern kann.

Unter seiner Federführung entstanden Produkte und Produktserien namhafter Hersteller wie Keramag, Montblanc, Zumtobel oder Poggenpohl: Sören Jungclaus, 15 Jahre lang Chefdesigner der Hadi Teherani AG, gibt beim kommenden „Treffpunkt Innovation“ in Buchholz am Dienstag, 30. Januar 2018,  Einblicke in die Design-„Geheimnisse“ großer Unternehmen.

Worauf kommt es beim Design eher an – auf Aussehen oder Funktionalität? Auf beides gleichermaßen, denn ohne Funktionalität nützt das schönste Design nichts. Einen Blick hinter die Kulissen namhafter Kreativ-Abteilungen wirft der Hamburger Designer Sören Jungclaus am Dienstag, 30. Januar, auf Einladung der WLH | Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH beim „Treffpunkt Innovation“. Die Veranstaltung im ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation (Beginn: 17 Uhr) richtet sich an Entscheider, Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen der Region. Die Teilnahme an dem Vortrags- und Netzwerkabend ist kostenfrei.

Sören Jungclaus ist Industriedesigner mit Schwerpunkt baulich orientiertes Design und war 15 Jahre lang Chefdesigner bei der Hadi Teherani AG. Mit dem Unternehmen verbinden viele äußerlich spektakuläre Architektur, doch sie ist untrennbar verbunden mit ihrem Inneren. Einrichtung und Ausstattung sind auf Gebäude abzustimmen – „das geht nicht losgelöst voneinander“, sagt Sören Jungclaus. Für Kunden der Hadi Teherani AG entwickelte er Bürostühle und Loungesessel bis hin zu Küchen und Bädern. Heute vermarktet er seine Ideen, Konzepte und Designs über sein eigenes Unternehmen neongrün.

Die Fachveranstaltungsreihe „Treffpunkt Innovation“ im ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation, Bäckerstraße 6, Buchholz i.d.N. informiert mit Vorträgen namhafter Referenten über Branchentrends und Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung. Um Anmeldung bis Freitag,
26. Januar 2018, wird gebeten. Kontakt: WLH GmbH, Telefon (04181) 92360 oder E-Mail info@wlh.eu.