hitART ab Juli: Zur Strecke gebracht

Der Titel der Ausstellung „Zur Strecke gebracht“ ist eine Redewendung aus der Jägersprache, die die Reihe der erlegten Tiere bei einer Jagd meint. Katja Windau (Foto) geht in ihrer Ausstellung im hit-Technopark in Harburg-Bostenbek der Frage nach: Wer ist Jäger, wer Gejagter? Und thematisiert mit Skulpturen und Objekten das Getriebensein auf der Jagd nach Trophäen, mit denen Überlegenheit demonstriert werden soll oder Mängel überspielt werden. Dabei verwendet die Künstlerin Material aus natürlicher tierischer Herkunft aber auch Nachahmungen, wie Latex und Kunsthaar.

Die Ausstellung ist vom 4. Juli bis zum 26. August, montags bis freitags, 8.30 bis 16.30 Uhr, auf zwei Etagen im Tempowerkring 6 zu sehen.