Energiewende – Gewinn für Klima und Wirtschaft

Dr. Julia Verlinden

Von Dr. Julia Verlinden (MdB) Sprecherin für Energiepolitik Bündnis 90/Die Grünen

Ohne die Energiewende gibt es keinen wirksamen Klimaschutz, das steht fest. Die internationale Klimawissenschaft ist sich einig: Wir müssen den Temperaturanstieg der Erde auf weniger als zwei Grad begrenzen, um dramatische Schäden durch Dürren, Unwetter oder Überschwemmungen so gering wie möglich zu halten. Dafür müssen mindestens zwei Drittel der bekannten fossilen Brennstoffvorräte im Boden bleiben. Nur wenn wir so schnell wie möglich loskommen von Öl, Kohle und Erdgas und auf Erneuerbare Energien umsteigen, können wir die Lebensgrundlagen für unsere Kinder und Enkel bewahren. Und nur so werden wir unabhängig von teuren Öl- und Gasimporten, für die Deutschland jedes Jahr rund 100 Milliarden Euro ausgibt.


Die Energiewende ist nicht nur machbar, sie nützt uns also auch wirtschaftlich. Inzwischen sind die Technologien weit entwickelt. Wind- und Solarkraftwerke sind heute kostengünstiger als neue Gas- oder Kohlekraftwerke – von der gefährlichen Atomkraft ganz zu schweigen. Und die Energiewende funktioniert überall, auch und gerade hier in Niedersachsen. Bürgerinnen und Bürger investieren in Windkraft- und Solaranlagen. Nachhaltige Bioenergienutzung schafft eine neue Einkommensperspektive für landwirtschaftliche Betriebe. Kommunen erhalten zusätzliche Einnahmen.

Während der Umstieg auf Ökostrom schon gut vorangekommen ist, gibt es bei der Wärmeversorgung Nachholbedarf. Hier lauten die entscheidenden Schritte: unabhängige Beratung bei der energetischen Modernisierung von Gebäuden, Verwendung ökologischer Baustoffe für energiesparendes Bauen und Umstieg auf Erneuerbare Energien wie Geothermie, Holzpellets oder Solarwärme zum Heizen und zur Warmwasserbereitung. Für den Umbau unserer Wärmeversorgung sind die Fachleute vor Ort gefragt. Sie ermitteln Einsparpotenziale, bauen passgenau technische Lösungen ein und profitieren dabei von neuen Aufgaben und Aufträgen. So wird die Energiewende am Ende ein Gewinn für alle – für den Klimaschutz, für die Lebensqualität und für die regionale Wirtschaft.

Dr. Julia Verlinden studierte Umweltwissenschaften in Lüneburg und promovierte anschließend über Energieeffizienzpolitik. Mit der Bundestagswahl 2013 zog sie als Abgeordnete aus dem Wahlkreis Lüneburg – Lüchow-Dannenberg für die Grünen in den Bundestag ein.