Drei Männer – vier Ringe

SpreckelsenSie stehen in Stade Audi Kunden mit Rat und Tat zur Seite: die Neuwagen- Verkäufer Alexander Leonov (von links), Jens Fischer und Christoph Munkwitz mit dem neuen Audi Q2 in der Ausstellungshalle des Autohauses Spreckelsen in der Schiffertorsstraße in Stade. Foto: Wolfgang Becker

Mit Audi in die Zukunft: Stader Autohaus Spreckelsen blickt auf 90 Jahre zurück und mit neuen Modellen nach vorn.

Mit Jens Fischer, Christoph Munkwitz und Alexander Leonov startet das Stader Auto-haus Spreckelsen in die neue Audi-Ära. Das Familienunternehmen ist der Audi Partner im Landkreis Stade für den Verkauf von Neuwagen der Marke aus Ingolstadt. Seit
90 Jahren ist das Autohaus Spreckelsen (Audi, VW, VW Nutzfahrzeuge) als Handels- und Service-Unternehmen in Stade und da-rüber hinaus aktiv. Und trotzdem ist es immer wieder aufregend, wenn ein neues Modell in den Markt eingeführt wird – so wie jetzt zum Beispiel der Audi Q2, der bundesweit vorgestellt wurde. Für die 250 Gäste, die zur Präsentation ins Autohaus Spreckelsen nach Stade geladen waren, hatten sich Geschäftsführerin Carolin Spreckelsen und Marketing-Assistentin Nadine Escher einiges einfallen lassen: „Häppchen und
Piccolo waren gestern – heute wird geboxt.“ Dazu war ein beleuchteter Boxring aufgebaut worden. Die beiden Hamburger Boxer Formella und Orcan lieferten sich vor den Zuschauern vier ernstzunehmende Runden. So wird eine Modelleinführung zum Event. Später wurden dann zwei VIP-Karten für ein Box-Event in Hamburg verlost – inklusive einem vollgetankten Q2 für den Transfer.

Segment Business-Kunde


Dass die Marke Audi beliebt für Dienstfahrzeuge ist, ist allgemein bekannt und schlägt sich auch bei den Verkaufszahlen in Stade nieder. Verkaufsleiter Egon Viehmann: „Das Verhältnis liegt etwa bei 40 Prozent Gewerbekunden, 30 Prozent Großkunden und 30 Prozent Privatkunden.“ Für Gewerbetreibende bietet Audi ein spezielles Business-Programm. Großkunde wird, wer pro Jahr mindestens fünf neue Fahrzeuge abnimmt. Vor allem mittlere und große Firmen unterhalten oft ganze Dienstwagen-Flotten und erhalten für diese Umsätze auch Sonderkonditionen, die in eigenen Rahmenverträgen geregelt sind. Den Großkundenbereich wollen die Audi Verkäufer besonders forcieren. Für Kunden gibt es diverse Möglichkeiten, die Autonutzung durch das Programm Audi Fleet Comfort buchstäblich so komfortabel wie möglich zu halten. Ziel ist immer die dauerhafte Mobilität.