Spannende Kunden – kreative Projekte

Foto: Oliver HardtDer Journalist und langjährige Redakteur Andreas Eckhoff gründete die Agentur AEMEDIA vor zehn Jahren.

Die Agentur AEMEDIA verbindet Unternehmens-Kommunikation mit Qualitäts-Journalismus – zum  Beispiel für den hit-Technopark, die Handelskammer Hamburg und den Business Club Hamburg.

Jeder träumt davon, sich seine eigene Welt zu erschaffen. Mit seiner Erfahrung als Chefreporter, Sportchef und leitender Redakteur verließ Andreas Eckhoff vor etwas mehr als zehn Jahren die „Welt am Sonntag“, um sich eine eigene Welt zu erbauen: „Eine kleine, feine Kreativschmiede. Gute Mitarbeiter, spannende Kunden, kreative Projekte!“ So ist AEMEDIA geworden, was es ist.


Mit dem ersten Auftrag, dem „Gothaer Magazin“ für die große Kölner Versicherungsgruppe, erschloss die Agentur ihren bis heute wichtigsten Arbeitsbereich: das Corporate Publishing. Wenngleich allein Corporate Publishing längst nicht mehr ausreicht. Mit der Strategie Corporate Publishing 3.0 bietet AEMEDIA deshalb heute mehr: hochwertige Inhalte zielführend erzählt und über alle Kanäle verbreitet.

Die Agentur mit Sitz in einer alten Zuckerfabrik in Hafennähe entwickelt und produziert Magazine und Zeitungen, Websites und E-Magazine, Filmprojekte und Podcasts, PR- und Presse-Strategien – für kleine Firmen oder große Konzerne. „Wir machen da keinen Unterschied“, sagt Eckhoff. „Jedes spannende Projekt ist uns willkommen.“ Das reicht – allein in Hamburg – von den „hit-News“ für den hit-Technopark in Harburg mit einer Auflage von etwas mehr als 1000 Exemplaren über das Hochglanz-Magazin „club!“ für den Business Club Hamburg (Auflage: 12 000) bis hin zur Zeitung „Handelskammer Plus“ (Auflage: 80 000). Und das ist nicht alles: So gibt es die „hit-News“ längst auch als Web-Magazin, Stories aus „Handelskammer Plus“ werden auf der Website der Handelskammer weitergeführt. Die Themen der Gothaer finden auch in speziellen Objekten etwa für Makler statt – ebenfalls von AEMEDIA konzipiert und umgesetzt.

Seltene Kombination

Unternehmens-Kommunikation mit dem Anspruch auf Qualitäts-Journalismus – eine eher seltene Kombination. Aber es funktioniert. Vier festangestellte Mitarbeiter bilden den Kern von AEMEDIA, ein halbes Dutzend „Freie“ gehören darüber hinaus zum Team, das beständig wächst. Wie auch die Partnerschaften zu den Kunden. Die Arbeit für den hit-Technopark etwa begann 2010 mit der Pressearbeit. „Inzwischen“, so Eckhoff, „sind wir dort viel mehr: Werbeagentur, Webagentur, Filmagentur und Pressestelle zugleich.“

War eine Versicherung auch der Grundstein zum Aufbau einer eigenen beruflichen Welt (Eckhoff: „Zuweilen haben wir bei der Gothaer vier Projekte gleichzeitig betreut.“) – eine Versicherung gegen das Scheitern gibt es nicht; außer in sich selbst. Doch den Anfängen mit der Gothaer waren schnell weitere Projekte gefolgt: Business, Finanzen, Technologie, Reise, Sport. Zusammengehalten werden die Bausteine durch das Credo des Teams: Keine Luftballons aufhängen, sondern relevante Inhalte produzieren. Denn Luftballons fliegen weg. „Mit der Gothaer ist es wie mit allen unseren Kunden bisher“, sagt Andreas Eckhoff, „sie kommen, und sie bleiben.“

Web: www.ae-media.de