Sehen und gesehen werden . . .

Die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund war im Februar wieder der Treffpunkt für Film, Politik und Medien. Zum Auftakt der 65. Berlinale fand der Branchentreff "nordmedia talk & night" statt. Er bot Vertretern der Film und Medienbranche der Hansestadt Lüneburg eine ideale Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Emmo Lempert (von rechts), Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg, Bastian Asdonk vom Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität, Jochen Coldewey, Bereichsleiter nordmedia, Torben Seemann, Chaussee SoundVision, Reinhardt Beetz, Gebrüder Beetz Filmproduktion, Franziska Pohlmann, pohlmann creatives und Jürgen Enkelmann, Wirtschaftsförderung Lüneburg, wurden einem interessierten Publikum aktuell geförderte Projekte vorgestellt. In der Lüneburg Lounge ließen sich anschließend Kontakte knüpfen.
SK-Kind

Dieser Mann war ein echter Glücksgriff für die Sparkasse Harburg-Buxtehude: Unternehmer Martin Kind, Chef von rund 3000 Mitarbeitern in 650 Hörgeräte-Fachgeschäften in Deutschland und 13 weiteren Ländern sowie Präsident und Geschäftsführer des Bundesligavereins Hannover 96, fesselte mit spannenden Themen die 550 Gäste beim Jahresempfang der Sparkasse im Heimfelder Hotel Lindtner. Bei diesem Gast konnte sich fast jeder Zuhörer angesprochen fühlen: der mittelständische Unternehmer ebenso wie der Vertreter von Familienunternehmen, der an wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren Interessierte ebenso wie der Sport- und speziell Fußballfan. Launig und interessant schilderte Kind die Zusammenhänge zwischen Wirtschaft und Bundesliga und machte deutlich, dass die Bundesliga-Vereine riesige Unternehmen sind, die – wie der FC Bayern München – Umsätze von mehr als 500 Millionen Euro machen. Jahr für Jahr bereichern herausragende Persönlichkeiten den Jahresempfang mit ihrer Ausstrahlung, ihrem Know-how und ihren zum Teil provokanten Thesen. Martin Kind tritt in eine Reihe mit Helmut Schmidt, Dr. Antonia Rados, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Dr. Richard David Precht, Tom Buhrow und Matthias Horx, die in den vergangenen Jahren Gastredner der Sparkasse waren. zip

Das ist der neue Vorstand des Harburger City-Managements (von links): Vorsitzender Bernd Meyer (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Valbone Scharfenberg (Marktkauf), Stellvertretende Vorsitzende Nina Wedler (Karstadt), Uta Rade (Wirtschaftsverein), Thomas Krause (ECE), Melanie Wittka (Arcaden), Dr. Mario Schuler (Damian Apotheke) und Lühr Weber (Arcaden Apotheke). Sie sorgen mit Ideen und Finanzen dafür, dass die City belebt wird. Als Geschäftsführerin ist Melanie-Gitte Lansmann mit dem operativen Geschäft betraut. Sie hat bereits einige bunte Akzente gesetzt und vor allem den verkaufsoffenen Sonntag neu ins Bewusstsein gerückt.

Das ist der neue Vorstand des Harburger City-Managements (von links): Vorsitzender Bernd Meyer (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Valbone Scharfenberg (Marktkauf), Stellvertretende Vorsitzende Nina Wedler (Karstadt), Uta Rade (Wirtschaftsverein), Thomas Krause (ECE), Melanie Wittka (Arcaden), Dr. Mario Schuler (Damian Apotheke) und Lühr Weber (Arcaden Apotheke). Sie sorgen mit Ideen und Finanzen dafür, dass die City belebt wird. Als Geschäftsführerin ist Melanie-Gitte Lansmann mit dem operativen Geschäft betraut. Sie hat bereits einige bunte Akzente gesetzt und vor allem den verkaufsoffenen Sonntag neu ins Bewusstsein gerückt.


Seit einem Jahr treffen sich Unternehmer aus der Region Stade regelmäßig, um sich auszutauschen. Dirk Oede (von links), Udo Dingfeld, Udo Feindt und Steffan Büch haben ihren eigenen Business-Club gegründet. In Kürze wollen sie dem Club eine richtige Struktur geben und den Business Club Niederelbe offiziell die Vereinsform geben. Das ist zumindest das erklärte Ziel. Was der Club plant, lesen Sie in der Kolumne „Aus den Wirtschaftsvereinen“

Seit einem Jahr treffen sich Unternehmer aus der Region Stade regelmäßig, um sich auszutauschen. Dirk Oede (von links), Udo Dingfeld, Udo Feindt und Steffan Büch haben ihren eigenen Business-Club gegründet. In Kürze wollen sie dem Club eine richtige Struktur geben und den Business Club Niederelbe offiziell die Vereinsform geben. Das ist zumindest das erklärte Ziel. Was der Club plant, lesen Sie in der Kolumne „Aus den Wirtschaftsvereinen

Diese vier Hamburger Gästeführer kennen sich in Harburg bestens aus und halten ein umfangreiches Programm mit Harburg-Touren gerade auch durch den wirtschaftshistorisch interessanten Binnenhafen bereit: Dominik Pratesi (von links), Halbitaliener, in Florenz aufgewachsen, sorgt für internationales Flair, wenn er Fachbesucher aus Italien und Frankreich in den Binnenhafen und zur Schloßinsel führt, Ingrid Sellschopp, die „Mutter der Harburger Stadtrundgänge“ hat eine spannende Binnenhafen-Rallye entworfen und kümmert sich bei Bedarf auch um französisch und englisch sprechendes Publikum, Dr. Christina Linger, in Harburg neu dabei und archäologisch vorgeprägt (Sie ist übrigens auch die Vorsitzende des Hamburger Gästeführerverein e.V.) und Hans-Ulrich Niels, bekennender Harburger und ehemaliger Bezirksabgeordneter. Neu im Programm: die Rätsel-Tour Harburger Binnenhafen, Ideal für Firmen und Vereine. Info/Buchung: 0 40/760 29 60. Das ganze Programm im Web: www.hamburger-gaestefuehrer.de wb

Diese vier Hamburger Gästeführer kennen sich in Harburg bestens aus und halten ein umfangreiches Programm mit Harburg-Touren gerade auch durch den wirtschaftshistorisch interessanten Binnenhafen bereit: Dominik Pratesi (von links), Halbitaliener, in Florenz aufgewachsen, sorgt für internationales Flair, wenn er Fachbesucher aus Italien und Frankreich in den Binnenhafen und zur Schloßinsel führt, Ingrid Sellschopp, die „Mutter der Harburger Stadtrundgänge“ hat eine spannende Binnenhafen-Rallye entworfen und kümmert sich bei Bedarf auch um französisch und englisch sprechendes Publikum, Dr. Christina Linger, in Harburg neu dabei und archäologisch vorgeprägt (Sie ist übrigens auch die Vorsitzende des Hamburger Gästeführerverein e.V.) und Hans-Ulrich Niels, bekennender Harburger und ehemaliger Bezirksabgeordneter. Neu im Programm: die Rätsel-Tour Harburger Binnenhafen, Ideal für Firmen und Vereine. Info/Buchung: 0 40/760 29 60. Das ganze Programm im Web: www.hamburger-gaestefuehrer.de wb