Sparkasse Lüneburg: Vorstandschef Thomas Piehl wechselt zur Sparkasse Holstein

Sprung über die Elbe: Thomas Piehl wird neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein.

In Lüneburg kündigt sich eine Personalie an, die Ende Mai für Überraschung sorgte: Thomas Piehl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüneburg, wird seinen Posten voraussichtlich mit Wirkung zum 31. Dezember 2018 an seinen Vorstandskollegen Torsten Schrell weiterreichen und neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein werden. Der Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Lüneburg Landrat, Manfred Nahrstedt: „Herr Piehl hat mich vor einiger Zeit über den anstehenden Wechsel unterrichtet. Ich bedauere dieses, wünsche ihm für die neue Aufgabe aber alles Gute und habe Verständnis für seine Beweggründe.“

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Holstein hat Thomas Piehl im Mai 2018 einstimmig zum Vorsitzenden des Vorstandes gewählt. Der Zweckverband der schleswig-holsteinischen Sparkasse bestätigte die Wahl. Die Sparkasse mit Sitz in Bad Oldesloe und Eutin hat mehr als 1000 Mitarbeiter und eine Bilanzsumme von rund 6,2 Milliarden Euro (Stand Dezember 2017).

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Lüneburg beabsichtigt, das aktuelle Mitglied des Vorstandes, Torsten Schrell, zum neuen Vorsitzenden zu wählen. Schrell gehört dem Vorstand der Sparkasse Lüneburg seit 2016 an. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen bei der Sparkasse Hannover und dem Sparkassenverband Niedersachsen inne. Nahrstedt: „Wir sind als Sparkasse derzeit sehr gut aufgestellt. Mit Herrn Schrell sind wir weiterhin vollständig handlungsfähig und können den eingeschlagenen Weg beibehalten.“ Die freiwerdende Position soll ausgeschrieben werden. Die hierfür erforderlichen Beschlüsse sollen Ende Juni 2018 im Verwaltungsrat getroffen werden.

Mit Thomas Piehl verlässt ein Mann die Brücke, der bei seinen Aktivitäten immer die Metropolregion Hamburg im Auge hat. Die Sparkasse Holstein ist etwa doppelt so groß wie die Sparkasse Lüneburg. Für Piehl, der auch im Norden Hamburgs wohnt, werden sich damit neue Möglichkeiten eröffnen.