Klassik auf höchstem Niveau in Buchholz und Buxtehude

Foto: wg/SparkasseFreuen sich auf die Konzerte in der Buchholzer Empore und in Buxtehude: Empore-Chef Onne Hennecke (von links), Cord Köster von der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Weltklasse-Pianist Haiou Zhang und Dieter Klar, der Intendant des Internationalen Music Festivals Buxtehude, Altes Land Harburg (IMF). || Foto: wg/Sparkasse

Sparkasse Harburg-Buxtehude präsentiert Weltklasse-Pianist Haiou Zhang

Freunde klassischer Musik dürfen sich schon jetzt auf drei hochklassige Musikereignisse im Rahmen des vor zehn Jahren erstmals durchgeführten Internationalen Music Festivals (IMF) Ende August dieses Jahres in Buxtehude und Buchholz mit dem Weltklasse-Pianisten Haiou Zhang freuen: Der im Jahr 1984 in Hohhot, der Hauptstadt der Inneren Mongolei in der Volksrepublik China geborene Künstler ist am Freitag, 30. August, in der Buchholzer Empore und am Sonnabend, 31. August, jeweils ab 20 Uhr, auf der Halephagen-Bühne in der Konopkastraße 5 in Buxtehude zu erleben.

Anzeige

Begleitet wird Haiou Zhang dabei jeweils von den Musikern des Deutschen Kammerorchesters Berlin unter der Leitung des Ersten Konzertmeisters Gabriel Adorjan. Er ist Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe, erfolgreich als Violinen-Solist und spielt als gefragter Gast-Konzertmeister häufig in Orchestern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, der Staatskapelle Dresden und dem Bayerischen Staatsorchester. Das Deutsche Kammerorchester Berlin wurde im Herbst 1989 im Geiste der Wiedervereinigung gegründet. Es besteht aus 20 Musikern und ist längst ein fester Bestandteil des Berliner Musik- und Kulturlebens.

Bei den Konzerten des Internationalen Music Festivals in Buchholz und Buxtehude tritt das Deutsche Kammerorchester Berlin außer mit Haiou Zhang auch mit der großartigen Violinistin Elea Nick auf auf. Zu erleben ist ein hochklassiges Programm mit Werken von Josef Suk: Serenade, Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert d-moll Edward Elgar: Serenade, Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert KV271.

Auf das Konzert in der Buchholzer Empore freut sich Haiou Zhang ganz besonders: Der Pianist der Extraklasse spielt am 30. August als erster Künstler auf dem in Hamburg dann grundüberholten Steinway-Flügel. Wie berichtet, erhält der Empore-Flügel mithilfe der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die dafür 25.000 Euro spendierte, eine Frischzellenkur der besonderen Art. Außerdem dürfen sich die Zuschauer in der Empore Ende August auf eine neue Bestuhlung in anthrazit-schwarz und vor allem auf eine neue Akustik freuen.

Empore-Chef Onne Hennecke freut sich auf das Konzertereignis mit Haiou Zhang:

„Künftig wird durch den Einbau von neuen Akustik-Elementen mit Holzmaserung der Schall verlängert – und so werden keine Töne mehr verschluckt. Dann klingt es in der Empore noch schöner als in der Vergangenheit.“

Am Mittwoch, 28. August, ist Haiou Zhang ab 20 Uhr bei einem Factory Concert in den Räumen der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Bahnhofstraße 16 – 18 in Buxtehude zu erleben. Beim Kammerkonzert „Haiou Zhang & Friends“ tritt er mit Sarah Christian (Violine), der Ersten Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, und dem Ausnahme-Cellisten Leonid Gorokhov an der Seite auf. Zu hören sind Werke von Wolfgang Amadeus Mozart: Violinsonate KV454 Ludwig van Beethoven: Cellosonate Nr. 3 A-Dur, Antonín Dvořák: Dumky Trio.

Der Kartenvorverkauf (18 Euro je Karte) läuft ab sofort über das Servicecenter Kultur & Tourismus, Breite Straße 2 (Historisches Rathaus), 21614 Buxtehude, Telefon: 04161-501-2345, E-Mail: stadtinfo@stadt.buxtehude.de. Für das Buchholzer Konzert sind auch Karten bei der EMPORE erhältlich: Kartenvorverkauf Empore Buchholz, Breite Straße 10, 21244 Buchholz, Telefon: 04181/ 287 878, www.empore.de.