Nein, es ist nicht Obama: „Star of Berlin“ kommt nach Harburg

Kommt auf einen Binnenhafenfest-Abstecher nach Harburg: das Riesenrad "Star of Berlin".

Riesenrad ermöglicht beim Binnenhafenfest „Leinen los!“ den Blick von ganz oben.

33 Meter hoch, fast 100 Tonnen schwer – das Riesenrad „Star of Berlin“ ist das absolute Schwergewicht auf dem diesjährigen Harburger Binnenhafenfest. Vom 3. bis 5. Juni 2016 wird es das Bild des beliebten Familienfests rund ums Wasser prägen und einen luftigen Blick auf das neue Harburger Wirtschafts- und Wohnquartier ermöglichen. Der Binnenhafen oder auch Channel Hamburg ist mittlerweile das Vorzeigequartier der Hansestadt, denn hier wird nicht nur Neues aus dem Boden gestampft, sondern durch eine Mischung von Alt und Neu urbane Qualität erzeugt. Dazu zählt auch das Engagement der KulturWerkstatt, die mit Unterstützung namhafter Unternehmen das Hafenfest „Leinen los!“ organisiert.

Gemeinsam mit Hauptbühne und Gastronomie-Dorf wird das Riesenrad auf dem Lotsekai stehen, also auf der Schlossinsel. Jeweils sechs Fahrgäste haben in jeder der 26 offenen Gondeln Platz. Wenn das Riesenrad gemächlich seine Kreise dreht, können sie in aller Ruhe das bunte Treiben auf dem Lotsekai, Kanalplatz und der Zitadellenstraße sowie die maritime Seite aus der Vogelperspektive beobachten. „Der Vertrag ist unter Dach und Fach, und wir freuen uns, den Festbesuchern erneut eine echte Attraktion bieten zu können“, sagt Gorch von Blomberg von der KulturWerkstatt Harburg e.V., der Veranstalter des Harburger Binnenhafenfestes. Wie jedes Jahr wird es wieder ein buntes Programm und den Besuch zahlreicher Traditionsschiffe geben.

Anzeige