Standortfaktor Wissen

Von Arent Bolte und Holger Knappe

Holger Knappe (links) und Arent Bolte, Regionalbereichsleiter.

Holger Knappe (links) und Arent Bolte, Regionalbereichsleiter.

Der wertvollste Rohstoff in Hamburg ist Wissen. Und die TUHH ist eine zentrale Säule der Wissensstadt Hamburg. Die Umbenennung in TU Hamburg ist daher ein konsequenter Schritt.

Metropolregionen sind auf starke, profilierte Hochschulen angewiesen. Sie ziehen Talente in die Stadt. Ihre Spinnoffs stärken den Wirtschaftsstandort. Forschungskooperationen fördern die Innovationskraft der ansässigen Unternehmen. Das studentische Leben bereichert das urbane Umfeld. Davon profitiert auch die Hamburger Sparkasse. Jeder zweite Anwohner und jedes zweite Unternehmen ist bei ihr Kunde. Damit ist die Haspa ein Spiegel der Region. Die TUHH und die Haspa sind auf vielfältige Weise verbunden – in der Stiftung, der Alumniarbeit, über die Tutech Innovation GmbH oder Seite an Seite mit dem Wirtschaftsverein, dem channel hamburg e.V. und der Süderelbe AG. Die Haspa ist Finanzierungspartner für viele Studenten, die Hochschule und Spinn-off-Unternehmen.

Anzeige

Die studentischen Arbeitsgemeinschaften RobotING und SingING sowie die Kunstinitiative an der TUHH wurden wiederholt mit Mitteln des Haspa Lotteriesparens unterstützt. Auch die Lernund Kommunikationsinsel im Audimax II und der Nachwuchscampus gehen auf ihr Konto. Besonderes Engagement zeigt die Haspa zudem bei der Finanzierung von studentischem Wohnraum – wie zuletzt beim VIVO@Phoenix. Ein zentrales Anliegen der Haspa ist die effektive Vernetzung der regionalen Wirtschaft. Deutschlands größte Sparkasse wird diesen Gedanken künftig noch mehr in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen, um potenzielle Geschäftspartner gezielt zusammenzuführen. Mit mehr als 60 000 Firmenkunden und als größter Startup-Finanzierer hat sie dafür ideale Voraussetzungen. Aussichtsreiche Verbindungen werden unter anderem mit einer digitalen Plattform identifiziert und gesteuert. Dazu kommen regelmäßige Eventformate. Seit 2017 engagiert sie sich zudem als Initiator und Gesellschafter von Startup-Acceleratoren für die Bereiche Commerce und Logistik.

Die TUHH hat viel vor. Das begrüßen wir sehr, denn die Haspa ist auf der gleichen Mission. Wir freuen uns auf weitere 40 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit.