Klassik hautnah im KulturSpeicher

Noch vor der IMf-Premiere: Sparkasse lädt zum Factory Concert mit Haiou Zhang und Gästen,

Grandios – mit einem anderen Wort lässt sich wohl kaum beschreiben, was die Künstler des diesjährigen Internationalen Music festival (IMf) auf die Bühne gebracht haben. Der chinesische Starpianist Haiou Zhang, der das IMf vor acht Jahren mit dem Buxtehuder Dieter Klar gegründet hatte, trat mit dem französischen Streicher-Quartett Quartor Hermès und der Solovio­linistin Solenne Paϊdassi auf. Noch vor der eigentlichen Premiere in Buxtehude bekamen die Harburger Gelegenheit, das anspruchsvolle Programm zu genießen. Grund: Die Sparkasse Harburg-Buxtehude hatte als langjährige Festival-Sponsorin zum Factory Concert in den KulturSpeicher im Harburger Binnenhafen geladen – eine fast intime Atmosphäre war damit garantiert, denn die Bühne nahm zentralen Raum ein und bot vielen Gästen eine ungewohnte Nähe zu den Interpreten. Die Kompositionen von Mendelssohn-Bartoldy, Georges Bizet/Franz Waxmann und Ernest Chausson forderten den Musikern höchste Konzentration ab und brachten eine ungeahnte Präzision bei teilweise fast rasender Geschwindigket hervor. Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, freute sich über den großen Andrang. Die Karten waren restlos vergriffen – und trotzdem kamen Gäste in der Hoffnung, vielleicht doch noch Einlass zu bekommen. Wer dabei war, erlebte ein Feuerwerk der klassischen Musik auf höchstem Niveau.wb

Anzeige