Eine neue Frühchen-Station für Harburg

Foto: Helios Mariahilf Klinik Hamburg.Torge Koop (Klinikgeschäftsführer), Elke Huster-Nowack (BGV, Hamburger Versorgungsplanung), Dr. Caroline Schmitt (Chefärztin Kinder- und Jugendmedizin) und Dr. Mouhib Adjan (neuer Chefarzt der Geburtshilfe und Pränatalmedizin) (v.r.n.l.) eröffnen gemeinsam die umgebaute Neonatoogie der Helios Mariahilf Klinik Hamburg || Foto: Helios Mariahilf Klinik Hamburg.

Wieder wachsendes Vertrauen in die Geburtshilfe

„Wir freuen uns sehr, Sie alle auf unserer neuen Frühchen-Station willkommen zu heißen“,

begrüßte Geschäftsführer Torge Koop am 20. September die Gäste in der Helios Mariahilf Klink Hamburg. Seit Anfang 2017 ist die Klinik die einzige Geburtsklinik im Hamburger Süden, weshalb das Klinikgebäude an den neuen Versorgungsauftrag angepasst wird. Mit einem Tag der Geburt feierte die Klinik nun die Eröffnung der frisch umgebauten Neonatologie.

Anzeige

Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks:

„Ich freue mich, dass der Umbau der Neonatologie heute nach knapp einem Jahr Bauzeit erfolgreich abgeschlossen wurde. Mit den neuen Räumlichkeiten der Neugeborenen-Station, der Anpassung der Zentralen Notaufnahme sowie einem neuen Ärzteteam ist die Klinik als verlässlicher Partner für werdende Eltern in der Region Harburg vor, während und nach der Geburt gut aufgestellt. Die Eröffnung der neuen Frühchen-Station ist zudem ein wichtiges Signal dafür, dass die geburtshilfliche Versorgung im Raum Süderelbe weiterhin sichergestellt und die Klinik auf dem Weg zurück zu alter Stärke ist. “

Als Vertretung für Frau Prüfer-Storcks hat Frau Elke Huster-Nowack die Neonatologie eröffnet.

Mehr in der neuen Ausgabe von B&P am 27. September 2019 – Print und online