Leuphana-Projekt bringt Arbeitgeber mit Studierenden zusammen

Unternehmen als Projektpartner gesucht.

Der Career Service der Leuphana Universität Lüneburg will Studierende mit regionalen Arbeitgebern vernetzen – und sucht Unternehmen, die dafür ein neues Projekt nutzen wollen: Das Ziel von ARPAH – kurz für Ausbau des regionalen Personaltransfers aus Hochschulen – ist es, die Vielfalt der Unternehmen in der Region bei den jungen Menschen bekannter zu machen und das Interesse der  Absolventen für regionale Arbeitgeber zu wecken. Das Projekt wird im Rahmen der Allianz für Fachkräfte Nordostniedersachsen mit 68.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfond gefördert.

„Für Unternehmen ist das Projekt eine tolle Chance, weil sie unmittelbar mit dem Fachkräftenachwuchs zusammen kommen. Studierende profitieren von den wertvollen Erfahrungen, die sie während des Projekts sammeln“,

Anzeige

sagt ARPAH- Projektleiterin Ilka Buecher von der Leuphana. Unternehmen aus den Landkreisen Celle, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen können drei Projektbausteine nutzen: Im „Forum Regionale Arbeitgeber“ haben insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Möglichkeit, sich bei einer Abendveranstaltung vor Studierenden mit ihren Tätigkeitsfeldern, besonderen Herausforderungen, ihrer Unternehmenskultur und den Karriereangeboten zu präsentieren.

Der zweite Baustein ist das „Job Shadowing“, bei dem Studierende einen Mitarbeiter des Unternehmens für einen Tag während der Arbeit begleiten. Im Gegensatz zum Praktikum arbeitet der Shadow nicht direkt mit, sondern erhält nur über das Zuschauen einen Einblick in den Wunschjob und lernt den Arbeitgeber kennen.

Abschlussarbeiten am Ende des Bachelor- und Masterstudiums sind der dritte Baustein von ARPAH. Der Vorteil für Studierende: Sie können bei der wissenschaftlichen Bearbeitung von Fragen aus der Praxis  eine Brücke zwischen ihren Studieninhalten und dem regionalen Arbeitsmarkt schlagen. Gleichzeitig erhalten Arbeitgeber einen Eindruck von den fachlichen und sozialen Kompetenzen der Studierenden.

Unternehmen, die Interesse an einer Beteiligung am Projekt haben, können sich mit Projektleiterin Ilka Buecher unter 04131 677-1263 oder buecher@leuphana.de in Verbindung setzen.