17. Stader Wirtschaftstag – „Die Zukunft ist digital!“

Die „Mobile Fabrik“ des Kompetenzzentrums 4.0 tourt als Road-Show durch Niedersachsen. Hier können Besucher einen Eindruck von den Möglichkeiten der digitalisierten Fertigung erhalten.Die „Mobile Fabrik“ des Kompetenzzentrums 4.0 tourt als Road-Show durch Niedersachsen. Hier können Besucher einen Eindruck von den Möglichkeiten der digitalisierten Fertigung erhalten.

Nicht verpassen: 17. Stader Wirtschaftstag am 13. April im Stadeum

Es geht um das omnipräsente Thema der Gegenwart: „Die Zukunft ist digital!“ lautet der Titel des 17. Stader Wirtschaftstages, zu dem das Wirtschaftsforum Stade für den 13. April in das Stadeum einlädt. Von 10 bis 14 Uhr erwartet die Gäste unter anderem ein Programm mit vier Vorträgen zum Thema Digitalisierung aus verschiedenen Perspektiven, eine Podiumsdiskussion mit Vertretern, die aus der Praxis der eigenen Unternehmen beziehungsweise Institutionen berichten, sowie reichlich Gelegenheit zum analogen Netzwerken. Die Anmeldefrist zu diesem kostenlosen Event endet am 29. März.

Dass auch die Gegenwart schon vielfach digital ist, dürfte in den Diskussionsrunden deutlich werden. Unter anderem werden dort Sebastian Vossmann von der Scherenmanufaktur Paul in Harsefeld und Wolfgang Werner von der Viebrockhaus AG zu Wort kommen. Über „Strategien für den digitalen Großhändler“ berichtet Henrik Steffen von top concepts in Harburg. Und der Frage, ob der analoge Einzelhandel noch eine Zukunft hat, widmet sich Professor Manfred Zilling von der PFH Göttingen. Wer gern ein praktisches Beispiel erleben möchte, wie sich die Digitalisierung auf Fertigungsprozesse auswirken kann, der sollte der „Mobilen Fabrik“ einen Besuch abstatten. Sie ist in einem Bus des „Kompetenzzentrums Industrie 4.0“ untergebracht, der auf dem Parkplatz vor dem Stadeum stehen wird. Interessant dürfte der Wirtschaftstag auch durchaus für Unternehmer sein, die nicht aus dem Landkreis Stade stammen, denn es ergeben sich Möglichkeiten, mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Anzeige

DAS PROGRAMM IN KÜRZE: 9.30 Uhr Einlass und Netzwerken, 10.15 Uhr Begrüßung durch Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber, 10.25 Uhr Impulsvortrag von Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, 10.55 bis 11.35 Uhr drei Kurzvorträge zum Oberthema E-Commerce, 12.10 Uhr Kurzdiskussion mit den Referenten, 12.25 Uhr Gesprächsrunde zum Thema „Digitalisierung in der Praxis“, 13 Uhr Abschlussrunde mit den Mitgliedern des Wirtschaftsforums, 13.15 Uhr Get-Together und Ausklang. Durch den Wirtschaftstag führt Wolfgang Becker, Leitender Redakteur des Wirtschaftsmagazins Business & People. N

Das Wirtschaftsforum Stade ist eine Initiative
des Arbeitgeberverbandes Stade Elbe-Weser Dreieck e.V., der IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum und der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Stade. Kooperationspartner ist das Stadeum.
Web: www.stade.ihk24.de/staderwirtschaftstag