Der neue Stern am Buxtehuder Business-Himmel

Fast 30 000 Quadratmeter Fläche: Sirius betreibt am Alten Postweg den ersten Business Park der Hansestadt

Der Schock saß tief, als 2018 bekannt wurde, dass Bacardi die Produktionsstätte im Buxtehuder Industriegebiet Alter Postweg zum Ende des Jahres schließen würde. Kaum ein Jahr ist seitdem vergangen, da ist mit
Sirius ein neuer Stern an der Este aufgegangen. Die Sirius Facilities GmbH, ein bundesweit aktiver Verwalter und Betreiber von Business Parks, hat im Mai die markante Immobilie übernommen und ist derzeit dabei, die neun Hallen sowie Büros und Funktionsflächen mit neuem Leben zu erfüllen – insgesamt fast 30 000 Quadratmeter. Zum Vergleich: Das entspricht in etwa der Fläche des Harburger Phoenix-Centers. Die Sirius-Zentrale in Berlin hat mit Lars Wiesener einen Mitarbeiter aus Buxtehude gefunden, der nun die Aufgabe hat, mit potenziellen Mietern zu sprechen, das Gebäude zu ertüchtigen und gegebenenfalls anzupassen sowie Kontakte vor Ort zu knüpfen, denn Sirius setzt auf die lokale Karte. Lars Wiesener nahm B&P mit auf einen Rundgang durch eine bemerkenswerte Immobilie.

Anzeige

In der mit 4600 Quadratmetern größten Halle des Ensembles ist es hell, sogar die Sonne scheint durch die Fensterfront gen Westen. Mitten durch die ehemalige Produktionshalle führt eine Fußgängerbrücke, die den Weg zu den angrenzenden Lagerhallen bahnt. Hier eröffnet sich Tor für Tor ein großer Raum nach dem anderen. Lars Wiesener: „Wir sind zurzeit dabei, den Komplex für die Einzelvermietung vorzubereiten. Das heißt zum Beispiel getrennte Strom- und Wasserversorgung. Auch beim Brandschutz muss noch einiges nachgebessert werden. Aber wir sind auf einem guten Weg – die ersten Mieter erwarten wir bereits im ersten Quartal 2020. Unser Ziel ist es, den Business Park bis 2022 voll vermietet zu haben.“ Acht Millionen Euro wurden in den Kauf des Areals investiert.

Neun Hallen und schicke Büros

Offenbar gibt es eine ganze Reihe von Unternehmen, die sich für Mietflächen interessieren. Sollten alle Anfragen in Mietverträge münden, wäre der Sirius Business Park Buxtehude bereits zu mehr als einem Drittel belegt. Das Berliner Unternehmen arbeitet dabei eng mit der Stadt zusammen, wie Kerstin Maack, Leiterin der Wirtschaftsförderung, bestätigt. Sie ist froh, dass sich für die Immobilie so schnell eine gute Lösung gefunden hat.

Der gesamte Komplex bietet nicht nur Hallenfläche beispielsweise für Produktionsbetriebe, sondern auch schicke Büros. Einige hat Lars Wiesener einrichten lassen, damit Besucher eine Vorstellung bekommen, wie hier ein Arbeitsplatz aussehen könnte. Das Kopfgebäude direkt am Alten Postweg ist langgestreckt und sehr repräsentativ. An der Straße wehen Fahnen von Sirius und zeigen an, dass hier ein neues Zeitalter beginnt –mit neuen Unternehmen, einer neuen Mischung und vielleicht auch ein paar neuen Mitbürgern für die Hansestadt. Wiesener rechnet damit, dass sich auf den Flächen idealerweise etwa zehn Unternehmen ansiedeln lassen – größere, aber auch kleinere, für die im Zweifel auch noch etwas umgebaut werden kann.

„Eigenständige Aktivitäten“

Sechs der neun Hallen sind ebenerdig, eine ist tiefer gelegen, quasi auf Souterrainhöhe. Zwei Hallen sind im oberen Stockwerk. Das Gebäude verfügt über eine Restaurant-Fläche mit offener Küche, bietet Platz für einen hohen offenen Showroom oder Werksverkauf, ist insgesamt in einem gepflegten Zustand und hat einen repräsentativen Empfangsbereich – ideal für einen Business Park. Im Großraum Hamburg ist das erst 2006 gegründete Unternehmen Sirius mit bislang zwei Standorten vertreten – in Schenefeld funktionierten die Berliner die ehemalige Spar-Zentrale zum Business Park um, in Fuhlsbüttel entstand ein Sirius Office Center. Lars Wiesener: „Wir haben mittlerweile bundesweit 60 Standorte mit insgesamt 4800 Mietern und 1,5 Millionen Quadratmetern Fläche.“

In Buxtehude werden verschiedene Vertriebswege genutzt, um Mieter zu finden: Immobilienportale, Immobilienmakler und das, was Wiesener „eigenständige Aktivitäten“ nennt: „Wir sind bereits Mitglied im Wirtschaftsverein Buxtehude, ich knüpfe Kontakte zu den Nachbarn und wir setzen bei unseren Arbeiten vor Ort durchweg Handwerker und Dienstleister aus der Region ein. Das ist Unternehmensphilosophie bei Sirius.“

Sirius versteht sich als Dienstleister für Unternehmen vom Selbstständigen bis zur großen Firma, mit einem starken Fokus auf kleine und mittelständische Betriebe. Ziel ist es, die Mieter bei ihrem Wachstum zu begleiten. Entsprechend flexibel sind die Vertragsgestaltungsmöglichkeiten. Die Bandbreite beginnt beim Virtual Office und endet beim Produktionsbetrieb inklusive Büro-, Lager- und Logistikfläche. Dank flexibler Laufzeiten und einem breiten Flächenangebot können Mieter jederzeit auf Veränderungen
reagieren. wb

Web: https://www.siriusfacilities.com/de