ThIS! made in HH

Die Gründung der neuen Digitalisierungs-Allianz The Interface Society initiierten (von links) Prof. Dr. Thilo Böhmann, Dr. Sebastian Saxe, Olaf Scholz sowie Prof. Dr. Michael Dowling und Prof. Dr. Helmut Krcmar vom Münchner Kreis.Die Gründung der neuen Digitalisierungs-Allianz The Interface Society initiierten (von links) Prof. Dr. Thilo Böhmann, Dr. Sebastian Saxe, Olaf Scholz sowie Prof. Dr. Michael Dowling und Prof. Dr. Helmut Krcmar vom Münchner Kreis.

Norddeutschland vernetzt sich bei der digitalen Transformation

Um die Herausforderungen einer rasant voranschreitenden Digitalisierung besser zu bewältigen, hat sich jetzt im Beisein von Hamburgs Erstem Bürgermeister, Olaf Scholz, eine starke Allianz aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik formiert: The Interface Society (ThIS!) – Expertenrat der Digitalisierung e.V. ThIS! – bietet ab sofort eine unabhängige Plattform, die den Austausch zwischen Kompetenzträgern fördert und orientierende Impulse gibt.

Als Zusammenschluss von namhaften norddeutschen Unternehmen, Institutionen und Personen mit engem Bezug zur Digitalisierung befasst sich die Interface Society mit den Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten der digitalen Transformation. „Wir wollen wichtige Kompetenzträger miteinander ins Gespräch bringen und so einen abwechslungsreichen Diskurs fördern“, erläutert Dr. Sebastian Saxe, Vorstandsvorsitzender von The Interface Society. Bei der Gründungsveranstaltung im Gästehaus des Hamburger Senats wurde die Initiative in Anwesenheit von Olaf Scholz offiziell aus der Taufe gehoben.

Vorbild München

Durch die interdisziplinäre Vernetzung relevanter Akteure verbindet die Interface Society die technische Kompetenz von Wirtschaft und Forschung mit einer gesellschaftlich verantwortlichen Gestaltung der Digitalisierung. Zudem fördert die Initiative die wissenschaftliche Erforschung der digitalen Transformation mit der Erstellung von Gutachten, Positionspapieren sowie Forschungs- und Entwicklungsaufträgen. Die so gewonnenen Ergebnisse fließen als Publikationen oder im Rahmen von Veranstaltungen wiederum in die Diskussionen ein. Dabei kooperiert die Interface Society künftig auch mit ihrem süddeutschen Pendant, dem Münchner Kreis – eine entsprechende Vereinbarung wurde ebenfalls unterzeichnet.

Von Beginn an kann ThIS! auf ein breites Unterstützer-Netzwerk bauen. So gehören dem neuen Vorstand neben Dr. Sebastian Saxe, CDO der Hamburg Port Authority und der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, auch Dr. Michael Müller-Wünsch, CIO bei OTTO, Raphael Vaino, Managing Director der Senacor Technologies AG, Bernhard Fischer-Appelt, Gründer der Kreativagentur fischerAppelt, und Prof. Dr. Tilo Böhmann, Fachbereichsleiter IT an der Universität Hamburg, an.

Mit der Veranstaltung im Gästehaus möchte der Senat erneut den Stellenwert der Digitalisierung für die Stadt und die Relevanz von Initiativen wie der Interface Society unterstreichen: „Wir brauchen Zentren des Diskurses, die über das Jetzt hinausweisen und die Diskussionen zum Thema Digitalisierung auf einem hohen Niveau halten. Hamburg ist ein Knotenpunkt der Digitalisierung und der Innovation. Und mit The Interface Society gibt es hierfür künftig eine weitere sehr gute Adresse in Hamburg“, so Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz.