Warum nicht in Winsen . . .

Fritz SchumacherFritz Schumacher lässt grüßen: So sollen die neuen Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen zwischen 59 und 152 Quadratmetern Wohnfläche aussehen.

Wohnen zwischen Hamburg und Lüneburg?

Michael Hager und sein Team von S-Immobilien vermarkten das Projekt „Winsener Stadtgarten“.

Zwischen Elbe und Ilmenau fließt die Luhe – ein recht idyllisches Flüsschen, dessen Name unter anderem dazu dient, das Städtchen Winsen geografisch an der richtigen Stelle einzuordnen. Gelegen zwischen der Elbmetropole Hamburg und der Heidemetropole Lüneburg hat es Winsen in der Wahrnehmung manchmal schwer, gleichwohl bietet die Kreisstadt durchaus gute Argumente für Menschen, die sich mit einem Umzug in den eher ländlichen Hamburger Süden befassen. Ein Argument liefert die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die die Vermarktung von zwei bemerkenswerten Mehrfamilienhäusern übernommen hat. Im „Winsener Stadtgarten“ werden 27 Eigentumswohnungen angeboten – in einem architektonischen Drei-Häuser-Ensemble, das beim ersten Hinschauen unvermittelt an die Hamburger Schumacher-Architektur erinnert: dunkler Backstein mit abgesetzten Fassadenelementen und Loggien.

Zwei der Häuser fallen in das Vermarktungsportfolio der Sparkasse. Der „Winsener Stadtgarten“ in der Straße Am krummen Deich wird von der Beecken Effinger Bauausführungen GmbH erstellt, die ein Gebäude im eigenen Bestand hält, wie Michael Hager, Vertriebsleiter S-Immobilien, sagt. „In klassischer Linienführung mit traditioneller, lebhafter Klinkerbauweise wird dieses Projekt nach außen für architektonisches Aufsehen sorgen“, heißt es im Exposé, das Kaufinteressenten ausgehändigt wird. Zu Recht, denn die Optik fällt aus dem Rahmen. In zwei Gebäuden entstehen insgesamt 
27 Wohnungen mit etwa 59 bis 152 Quadratmetern Wohnfläche, aufgeteilt auf zwei, drei oder sogar vier Zimmer. Singles und Paare jeden Alters finden hier eine passende Größe. Auch für die kleine Familie sind die Dreizimmer-Wohnungen bestens gestaltet. Die Ausnahme von der Regel: Unter den vier Wohnungen jenseits der 100 Quadratmeter Grundfläche gibt es eine Vierzimmer-Wohnung – mit 152 Quadratmetern Wohnfläche im Dachgeschoss.

Anzeige

Drei Zimmer und zusätzlich ein Gäste-WC werden in den größeren Wohnungen angeboten, zwei Zimmer in den kleineren Wohneinheiten. Gemeinsam ist allen Wohnungen ein großzügiger Wohn- und Essbereich mit Balkonzugang. In den kleineren Wohnungen haben die Balkone einen zusätzlichen Zugang vom Schlafzimmer aus. Die zwei oder drei Zimmer sind ideal angeordnet. Es gibt keine Durchgangszimmer. Waschmaschinenanschlüsse finden Sie entweder in den Badezimmern, im Gäste-WC oder in den zusätzlichen Abstellräumen. Teilweise haben die Wohnungen zusätzliche Stauräume, die vom Balkon aus zugänglich sind und Platz zum Beispiel für den Grill oder die Sommermöbel bieten. Auf diesen Balkonen sind Außensteckdosen installiert. Die Brüstungen besitzen hochwertige Abschlüsse sowie blickdichte Abgrenzungen zum Nachbarn.

Hochwertige Ausstattung
Für potenzielle Käufer wichtig: Die Wohnungen sind förderungsfähig, da es sich um KfW-55-Effizienzhäuser handelt. 13 Tiefgaragenstellplätze – die Einfahrt mit elektrischem Rolltor inklusive Fernbedienung – stehen zur Verfügung, dazu 14 Carports und 14 weitere Außenstellplätze. Die Stromverteilung ist gesichert: Außensteckdosen sind auf Terrassen, Balkonen und in den Carports vorgesehen.

Alle Wohnräume verfügen über eine Fußbodenheizung. Die Häuser sind mit Aufzügen ausgestattet. Ebenfalls vorgesehen: Türöffner, Haustelefon und Bildübertragung vom
Hauseingang. Die Dachterrassen haben einen Bangkirai-Holzbelag. In den Fluren, Wohn- und Schlafräumen wird Echtholz-Parkett verlegt, Küche, Bad und WC werden gefliest. Alle Etagen bekommen elektrische Rollläden, Dreifachverglasung mit guten Schall- und Wärmedämmeigenschaften gehören ebenso zur Ausstattung wie Kabelfernsehen- und Telefonanschlussmöglichkeit in allen Wohnräumen.

Die Preise liegen überwiegend zwischen 
215 000 und 331 000 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich 4,76 Prozent Käuferprovision. Die vier größten Wohnungen (111 bis 152 Quadratmeter) kosten zwischen 442 500 und 615 000 Euro. Ein Tiefgaragenplatz schlägt mit 19 500 Euro zu Buche, ein Carport-Platz mit 12 500 Euro und ein Stellplatz mit 6000 Euro. wb

Kontakt: 0 40/766 91-76 66 
(S-Immobilien)