Mieterwechsel im ISI Zentrum

Zwei neue Gesichter im ISI Buchholz (von links): Mark Hertel (Publitek GmbH, schon länger Mieter im ISI), Florian Schampel, Silke Marahrens und Kerstin Helm (ISI Zentrumsleitung). || Foto: WLH

Im ISI Zentrum für Gründung, Business & Innovation wurden wieder einmal Umzugskisten gepackt. Zwei Unternehmen, die hier für mehrere Jahre ihren Standort hatten, haben das Haus im Gewerbegebiet Buchholz verlassen, zeitgleich zogen zwei neue Startups ein. Seit Mai 2014 bietet die WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH im ISI Zentrum in Buchholz moderne Büro- und Werkhallen für junge Unternehmen zu fairen Konditionen an. Die Mietdauer ist, bedingt durch die eingeflossenen EU-Mittel, generell auf fünf Jahre begrenzt.

Aus Sicht der Zentrumsmanagerin Kerstin Helm passt der Mietzeitraum von fünf Jahren gut zum Entwicklungszyklus eines Startups. „Nach fünf Jahren ist das Unternehmen in der Regel so stabil, dass es auch langfristiger planen kann. In den ersten Jahren profitieren die Unternehmer hier im ISI Zentrum von der unmittelbaren Nähe zu anderen Startups und zu unserem Beratungsangebot für Gründung und Innovation.“

Anzeige

Die beiden Unternehmen, die jetzt das ISI Zentrum verlassen, bleiben dem Landkreis Harburg erhalten. Die Syrphus GmbH, Preisträger des niedersächsischen Innovationspreises 2018, die sich mit unbemannten Flugsystemen beschäftigt, zieht in größere Geschäftsräume nach Brackel. Dort ist genügend Raum für die anstehende Expansion und auch die Nähe zum Segelfluggelände in Holtorfsloh ist gegeben. Hier möchte Geschäftsführer Andreas Voss später im Parallelbetrieb ein Testfeld für Drohnen unter 25 Kilo Abfluggewicht etablieren. Voss, der auch einen Standort in München hat, gründete hierfür eigens das Unternehmen USIC GmbH und hat sich wieder einmal ganz bewusst für den Standort in Niedersachsen entschieden: „Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und das Netzwerk hier sind einfach sehr gut.“
Die Voltimum GmbH, ein Unternehmen aus der Elektroinstallationsbranche, bleibt im Buchholzer Gewerbegebiet und wird in der Müllerstraße neuer Nachbar der NetGrow GmbH, die ebenfalls ursprünglich im ISI Zentrum gegründet wurde. Die neuen Startups im ISI Zentrum sind Silke Marahrens mit der CoSiMa Home Tex GmbH und Florian Schampel, Gründer der Sales & Marketing Manufaktur. Beide haben im Januar 2019 gegründet und freuen sich über modernen Büroraum, die Möglichkeit, bei Bedarf größere Besprechungsräume im Haus nutzen zu können, und den Gründerservice der WLH.

Gründerin Silke Marahrens ist seit vielen Jahren in leitenden Positionen im Importgeschäft von Heimtextilien tätig. Bei der aktuellen Branchensituation ergreift sie die gute Ausgangslage, um die schon länger angestrebte Selbständigkeit umzusetzen. Auch Florian Schampel, der mit der Sales & Marketing Manufaktur für Unternehmen im B2B-Bereich Beratung, Konzepte und konkrete Vertriebsdienstleistungen anbietet, hat nach seinem Studium (MS Sales Management) gezielt auf die Selbstständigkeit hingearbeitet. „Die ersten Wochen zeigen sich schon vielversprechend, erste Verträge sind unterzeichnet“, freut sich der Gründer. Florian Schampel hat sogar schon die erste Mitarbeiterin eingestellt. Aktuell sind im ISI Zentrum in der Bäckerstraße 6 im Buchholzer Gewerbegebiet 34 Unternehmen mit insgesamt gut 100 Mitarbeitern ansässig.

Web: www.isi-wlh.eu und www.wlh.eu