Sehen & gesehen werden …

Wilfried Seyer scheidet aus Altersgründen zum Jahresende aus der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH (WLH) aus. Die Gesellschafter und der Aufsichtsrat der WLH einigten sich auf Herrn Jens Wrede (53) als neuen Geschäftsführer. Wrede leitet derzeit die Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH und hat dort erfolgreich die Neuausrichtung der Wirtschaftsförderung umgesetzt. „Überzeugt hat Herr Wrede insbesondere mit seiner breiten Erfahrung aus führenden Positionen in Wirtschaftsunternehmen, unterschiedlichen Stationen der Wirtschaftsförderung und des Wissenschafts- und Technologietransfers“, so Manfred Cohrs, Vorsitzender des Aufsichtsrates der WLH. Wrede ist Diplom-Kaufmann. Die Bestellung zum Geschäftsführer der WLH GmbH ist zum 1. Januar 2019 vorgesehen. Foto: Jens Wrede

 

Anzeige

 

 

 

 

Dr. Ulla Saari von der Tampere University of Technology in Finnland ist für ein halbes Jahr Gastwissenschaftlerin am Institut für Personalwirtschaft und Arbeitsorganisation an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Ulla Saari ist die erste Wissenschaftlerin an der TUHH, die den ECIU (European Consortium of Innovative Universities) Research Mobility Fund in Höhe von 5000 Euro nutzt. Mit dem Fond fördert die ECIU, ein enger Zusammenschluss forschungsstarker Universitäten weltweit, die Kooperation und den wissenschaftlichen Austausch zwischen den ECIU-Mitgliedsuniversitäten. Ziel ist die Stärkung der Forschung in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Innovation.

 

 

 

 

Bereits seit 2009 bringt Dr. Cordula Braun (zweite von links) ihre wissenschaftliche und praxisbezogene Expertise als Lehrbeauftragte für besondere Aufgaben im Studiengang Physiotherapie DUAL ein. Die von ihr gestalteten Lerninhalte und Module im Bereich der Manuellen Therapie und der evidenzbasierten Praxis sind prägend für diesen Studiengang, mit dem der Fachbereich Gesundheit 2006 an der hochschule 21 begründet wurde. Jetzt ist die promovierte Dozentin zur Professorin berufen worden. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Hochschulpräsident Prof. Dr. Steffen Warmbold (rechts) die Urkunde mit der Denomination „Professorin für Physiotherapie mit den Schwerpunkten muskoskelettales System und evidenzbasierte Praxis“. Es gratulieren Geschäftsführer Dr. Rolf Jäger, Vizepräsidentin Prof. Dr. med. Barbara Zimmermann.
Foto: hochschule 21

 

 

 

 

Vor mehr als zehn Jahren haben der CFK Valley e.V. und die PFH Private Hochschule Göttingen gemeinsam die Stiftungsprofessur „Stabilität der Faserverbundwerkstoffe“ eingerichtet. Nun haben die Partner ihre Zusammenarbeit verlängert. Inhaber des Lehrstuhls bleibt der Mann der ersten Stunde: Prof. Dr.-Ing. Richard Degenhardt. Damit unterstützt der CFK Valley weiterhin die Lehre in den europaweit einzigartigen Bachelor- und Master-Studiengängen „Verbundwerkstoffe/Composites“ sowie Forschung rund um carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) und andere Faserverbundwerkstoffe am PFH Hansecampus Stade. Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke, geschäftsführender Gesellschafter der PFH-Trägergesellschaft, Dr. Gunnar Merz, Vorstandsvorsitzender des CFK Valley, und Hochschulpräsident Prof. Dr. Frank Albe unterzeichneten die entsprechende Vereinbarung. Das Foto zeigt (von rechts) die Beteiligten mit dem Leiter der Stader Wirtschaftsförderung,
Thomas Friedrichs (Hansestadt Stade/CFK Valley). Foto: PFH

 

Unter dem Namen Cassia Harburger Berge hat sich in Harburg ein neues BNI-Chapter gegründet. Die 22 Mitglieder, alle aus unterschiedlichen Branchen, treffen sich einmal wöchentlich im Berghotel Hamburg Blick in Hausbruch, Wulmsberg 12, zum gemeinsamen Frühstück und zum Austausch von Geschäftsempfehlungen. Aktueller Chapter-Direktor ist Michael Heitefuß, zuständig für neue Gewerbekunden beim Autohaus Tobaben in Harburg. BNI steht für Business Network International und wurde 1985 in den USA gegründet. Ziel ist es, im vertrauten Kreis der Mitstreiter Geschäftsempfehlungen und Kontakte weiterzugeben und letztlich den unternehmerischen Erfolg durch diese Form des Empfehlungsmarketings zu steigern. Das Chapter Cassia kommt jeweils dienstags ab 6.30 Uhr (Ende um 8.30 Uhr) zusammen. Für Interessenten: Die Branchen Elektro, Sanitär und Steuerberatung sind noch offen. Foto: Niels Kreller

 

 

 

 

Der 23-jährige Florian Jäger, Student im Masterstudiengang Internationales Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Hamburg (TUHH), wurde für das renommierte Wirtschaftswissenschaften-Talents Programm (WiWi-Talents Programm) ausgewählt. Seit 2005 unterstützt das Hochbegabtenprogramm Studierende der Wirtschaftswissenschaften und angrenzender Fachbereiche, um den Fach- und Führungskräftenachwuchs mit Unternehmen überregional zu vernetzen. Herausragende Leistungen im Studium, eine zielorientierte Karriereplanung, Praxis- und Auslandserfahrungen sowie soziales und gesellschaftliches Engagement sind die Voraussetzungen für die Aufnahme in das WiWi-Talents Programm. TUHH-Student Florian Jäger konnte sich zusammen mit 16 weiteren talentierten Studierenden in der 27. Runde des bundesweiten WiWi-Talents Hochbegabtenprogramms durchsetzen. Foto: TUHH

 

 

 

 

Ein neues Gesicht beim Citymanagement Harburg e.V.: Der Verein, Träger des Business Improvement Districts (BID) Sand-Hölertwiete, hat mit Gundula Niegot eine neue BID-Koordinatorin eingestellt. Sie ist damit Ansprechpartnerin für Anlieger und Gewerbetreibende in diesem Teil Harburgs. Die gebürtige Wilhelmsburgerin, die in Eißendorf lebt, hat ihren Schreibtisch in der Harburg-Info in der Hölertwiete und sich zugleich als Multitalent entpuppt: Gundula Niegot studierte Freizeit- und Tourismuswissenschaften beim Hamburger Freizeitforscher Horst W. Opaschowski sowie Psychologie und Soziologie/Stadtentwicklung. Außerdem ist sie Werbekauffrau – alles Themen, die im Citymanagement zum Zuge kommen. Als BID-Koordinatorin ist sie vor allem dienstags an den Vormittagen in der Harburg-Info anzutreffen. In ihrem Hauptjob ist sie halbtags im Veranstaltungsmanagement des Freilichtmuseums am Kiekeberg tätig. Als Autorin hat sie zudem den Reiseführer „Hamburg – Rundgänge durch die Geschichte“ veröffentlicht.

 

 

 

 

Superstimmung an der Riesenpfanne: Der CDU-Landtagsabgeordnete André Bock (Mitte) gab beim traditionellen Sommerfest des Kreisverbandes der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) im Gasthof Zur Eiche in Ollsen Einblick in die politische Arbeit in Hannover. Laut Bock, der unter anderem Vorsitzender des Kulturausschusses im Landtag ist, hat sich die Große Koalition von CDU und SPD in Hannover schnell und gut zusammengerauft. Themen wie Inklusion, Sprachförderung, sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf und die Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs habe man gemeinsam angepackt. Wirtin Claudia Albers (von links) und der MIT-Vorsitzende Wilfried Uhlmann packten ebenfalls an und passten auf, dass nichts anbrennt . . .

Foto: MIT-Kreisverband Harburg Land

 

 

 

 

Prof. Dr. Kathrin Fischer von der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist zur neuen Vorsitzenden der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) gewählt worden. Neben ihrer Tätigkeit am Institut für Quantitative Unternehmensforschung und Wirtschaftsinformatik an der TUHH unterstützt die Wissenschaftlerin in diesem Amt in den nächsten zwei Jahren verstärkt die Förderung der Logistik in der betriebswissenschaftlichen Forschung und Lehre. Die Wissenschaftliche Kommission setzt sich aus 150 Mitgliedern zusammen, die in ihren Forschungs- und Lehrinhalten den Themenschwerpunkt Logistik repräsentieren. In wissenschaftlichen Tagungen stellen die Mitglieder ihre aktuellen Forschungsergebnisse vor und es werden Ideen zur Lehre und Weiterbildung diskutiert. Darüber hinaus unterstützt die Kommission den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Logistik. Foto: TUHH

 

 

 

 

Sehen und gesehen werden – unter diesem Titel zeigt Business & People Menschen aus der Wirtschaft, die von sich reden machen.
Wenn Sie eine interessante „Personalie“ zu vermelden haben, sprechen Sie uns an oder senden Sie einfach ein paar kurze Informationen und ein Foto an >> becker@business-people-magazin.de, Stichwort: „Sehen und gesehen werden…“