TUHH Professor für den Lehrbuchpreis 2019 nominiert

Foto: Roman JupitzProf. Dr. rer. pol. Christian Ringle Foto: Roman Jupitz

Professor Dr. Christian M. Ringle von der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist vom Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. für den Lehrbuchpreis 2019 nominiert worden. Mit diesem Preis werden innovative Lehrbücher ausgezeichnet, die sich durch eine wissenschaftlich fundierte Betriebswirtschaftslehre hervorheben. Das Lehrbuch entstand in Zusammenarbeit von Professor Dr. Christian M. Ringle von der TUHH, Professor Dr. Marko Sarstedt von der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Joseph F. Hair von der University of South Alabama sowie Siegfried P. Gudergan von der University of Waikato.

Mit 200 Zitationen innerhalb eines Jahres und Übersetzungen in drei Sprachen liefert das Lehrbuch „Advanced Issues in Partial Least Squares Structural Equation Modeling“ einen wesentlichen Beitrag für die Betriebswirtschaftslehre.

Anzeige

In detaillierten Beschreibungen und Illustrationen werden komplexe Verfahren wie beispielsweise die Wirkungs-Ergebnis-Matrix, die latente Klassenanalyse oder auch die hierarchischen Komponentenmodelle beschrieben. Diese haben in der akademischen Forschung sowie in der Unternehmenspraxis starke Verbreitung gefunden. Pädagogische Elemente und die Einbindung der Internetpräsenz www.pls-sem.net sichern zudem einen leichten Zugang zum Inhalt des Buches. Professor Ringle forscht an der TUHH zu Themen aus dem Bereich Organisation, Human Ressources Management, Marketing, Strategisches Management und Quantitative Methoden. Seine Forschungsarbeit ist stark interdisziplinär ausgerichtet und fi ndet auch Anwendung in der Medizin, der Psychologie und den Ingenieurwissenschaften.

Web: www.pls-sem.net