„Wir haben dein Büro!“

Es geht voran: Der Rohbau ist bald fertig – bereits zum 1. November sollen die neuen Mieter einziehen. || Foto: Medienwerk15

Büroflächen im Landkreis Harburg – das ist ein Thema für sich. Vorhandene Räume, oft in älteren Immobilien, erfüllen häufig nicht die Ansprüche der potenziellen Mieter, neue sind dagegen rar und – wenn am Markt – schnell belegt. Diese Erfahrung macht auch der Tostedter Unternehmer Klaas Dittmer, der im Gewerbegebiet rund um die Friedrich-Vorwerk-Straße vor einigen Jahren das Medienwerk15 etabliert hat – ein moderner Neubau mit Stil, Hang zur Event-Location und fast familiärer Atmosphäre. Jetzt rüstet Dittmer auf und schafft Raum für 25 neue Büros, darunter zwei kreative Office-Cubes auf dem Dach. Hier ist Arbeiten mit Weitblick angesagt. Die Erweiterung trifft ganz offensichtlich einen Nerv: „Drei Viertel der Fläche sind bereits vermietet“, sagt Dittmer, der sein vorbildliches Projekt rein privatwirtschaftlich aufzieht. Öffentliche Förderung: null.

Tostedt als Hauptort der Samtgemeinde ist zwar nicht die Wallstreet der Nordheide, wird aber als Wirtschaftsstandort häufig unterschätzt. Das betonte schon der Tostedter Wilfried Seyer, langjähriger Wirtschaftsförderer im Landkreis Harburg, bei jeder passenden Gelegenheit. Tatsächlich haben sich in den Gewerbegebieten eine ganze Reihe spannender Firmen angesiedelt, wobei das Medienwerk15 schon immer etwas aus der Reihe fiel. Klaas Dittmer hatte sein Projekt mit Blick auf die Medienbranche platziert und tatsächlich geschafft, was kaum jemand für realistisch erachtete: Er versammelte unter seinem Dach rund um das eigene Druckstudio (Werbemittel, Beschriftungen, Print) Mieter aus genau dieser Branche.

Anzeige

Mit dem zweiten Bauabschnitt wird das Medienwerk nun zum Business-Zentrum. Dittmer: „Das kreative Moment bleibt zwar erhalten, aber wir öffnen die Fläche – etwa 800 Quadratmeter zusätzlich – auch für Mieter, die nicht dem Medienbereich zuzuordnen sind. Dazu zählen bislang die Bereiche Versicherung, Handelsvertretung, Autohandel, Security, Personalvermittlung und Recht, also Dienstleitung und Handel.“ Er ist angesichts der Nachfrage entspannt und sicher, auch die verbleibenden Räume gut an den Markt zu bringen. Sein Slogan: „Wir haben dein Büro!“ Die direkte Ansprache ist übrigens ganz bewusst gewählt, denn Bulli-Fahrer Klaas Dittmer ist ein aufgeschlossener und sympathischer Zeitgenosse: „Wir haben hier die Du-Schiene.“ Legendär sind die von ihm veranstalteten Konzerte in der Eingangshalle. Das Medienwerk15 wurde damit eher zu einem Erlebnis-Ort, an dem sich auch gut arbeiten lässt. „Unsere Stärke sind die kleinen Büros. Zusätzlich haben wir einen noch kleinen Co-Working-Bereich eingerichtet, der ausgeweitet wird, wenn sich eine entsprechende Nachfrage ergibt. Auch ein Cube wird möglicherweise als Ad-hoc-Büro vorgehalten“, sagt der Tostedter Unternehmer. Die neun Quadratmeter großen Würfel stehen leicht über Eck auf dem Dach und bieten eine gänzlich ungewohnte Arbeitsatmosphäre.

Die Kleinteiligkeit der Büros (15,50 bis 16,50 Euro/Quadratmeter, warm inklusive Fullservice) wird flankiert durch ein umfangreiches Serviceangebot für Mieter, die sich vor allem um ihr Geschäft kümmern wollen: Empfang, Buchhaltungsservice, Lager, Catering, Coffee-Lounge, Dachterrasse, Eventservice, IT-Service, Postservice, Konferenzräume, Pool-Fahrzeuge, Reinigungsservice und Paketannahme. Alles kann genutzt, beziehungsweise zusätzlich gebucht werden. Im Co-Working-Bereich stehen Wlan, Drucker und eine Snackbar für den kleinen Hunger bereit. In abschließbaren Metallboxen können Co-Worker ihre Arbeitsutensilien deponieren. Auch ein abschließbares Fach in der Küche gehört dazu.
Klaas Dittmer: „Wenn alle Räume vermietet und bezogen sind, Einzugstermin ist der 1.November 2019, werden wir hier rund 40 Firmen haben.“ Plus ein paar Briefkästen, von denen aus Post weitergeleitet wird. Hier haben Freischaffende die Chance, eine offizielle Firmenadresse zu bekommen – im neuen Business-Zentrum Medienwerk15.

Web: mw15.de