Geschäfte machen in der Metropolregion

Bis zu 130 Unternehmen präsentieren sich auf den Wirtschafts­treffs. Hier ein Blick in den Saal von Lindtner.

Wirtschaftstreff „Wir im Süden“ am 4. November – Tageblatt und Sparkassen laden ein

Wir im Süden“ – das ist das Original von mittlerweile diversen Netzwerk-Veranstaltungen in und um Hamburg. Im Kern ist das Leitmotiv überall gleich: Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen pflegen, neue Umsätze generieren. Sieben Netzwerk-Veranstaltungen gab es bisher im Harburger Hotel Lindtner mit bisher rund 650 Unternehmen, die Neuauflage findet am Montag, 4. November, an gleicher Stelle statt
(12 bis 16 Uhr).

Anzeige

Die Idee wurde erstmals im Oktober 2013 von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem Tageblatt, Tageszeitung im Landkreis Stade, umgesetzt. Mittlerweile hat sich daraus eine Marke entwickelt, die in Hamburg und im Umland für die Wirtschaft ein wichtiges Element des Marketings ist: in Harburg, in Stade, in Hamburgs Osten und natürlich auch wieder in Hamburgs Mitte – in der Handelskammer.

Die Palette der Unternehmen, die sich alle in gleicher Form mit einem Werbeaufsteller und Info-Material an einem Bistrotisch präsentierten, war bei der Veranstaltung im vergangenen November facettenreich. Von der Kfz-Branche über Hotels, Gastronomie und Einzelhandel, Steuer- und Unternehmensberatung, Gebäudemanagement, IT und Bürobedarf bis hin zu Werbefilmemachern war eine bunte Mittelstands-Mischung vertreten. „Mit minimalistischem Aufwand große Erfolge erzielen“, das ist der Grundgedanke dieser Veranstaltung. Mit einem von den Veranstaltern gelieferten (oder von den Firmen mitgebrachten) Aufsteller und an einem Bistrotisch können die Unternehmen über ihr Kerngeschäft informieren. Weil dieses System für alle gleich ist, ergibt sich der doppelte Effekt: am eigenen Stand die potenziellen Kunden informieren und auf der Tour durch den Saal neue Geschäftspartner finden. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Zutritt erhalten nur die vertretenen Unternehmen mit maximal drei Personen.

Sonderkonditionen für Startups

„Um die Süderelbe-Region als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg zu nutzen, ist ein Netzwerk mit guten Kontakten untereinander notwendig“, sagt Wolfgang Stephan, der mit der Tagblatt Event GmbH, im Auftrag von Tageblatt und Business & People, diesen Event organisiert. Der messbare Erfolg: 85 Prozent der befragten Unternehmen fanden die Veranstaltung im vergangenen Jahr „sehr gut“ oder „gut“. Erstmals gibt es in diesem Jahr Sonderkonditionen für Startup-Unternehmen, die besonders gefördert werden sollen.

Die Ausschreibung läuft: Anmeldung und Infos im Internet unter www.wirtschaftstreff-hamburg.de