Schlaglichter auf die digitale Transformation

Vor zwei Jahren auf der Hannover-Messe vorgeführt: Eine junge Frau präsentiert ein Exoskelett. Über den aktuellen Stand der Entwicklung informieren die Professoren Robert Weidner und Jens Wulfsberg von der Helmut-Schmidt- Universität in ihrem Impulsvortrag. Foto: Wolfgang Becker

Vormerken: TUHH, channel hamburg und der Wirtschaftsverein laden zum interaktiven Impuls Forum in den „HIP One“

Als 2007 der Film Transformers I in die Kinos kam, war das noch Science Fiction in Reinkultur. Kämpfende und sich verändernde Maschinen, die ein Eigenleben und sogar so etwas wie eine menschliche Moral entwickeln – das ging ans Herz und sorgte auch noch für reichlich
Action. Doch nun wird die ganze Welt transformiert: Die Künstliche Intelligenz (KI) ist eines der Forschungs- und Entwicklungsfelder, in das Länder wie beispielsweise China massiv Geld pumpen. Die Wissenschaft ist dabei, die Möglichkeiten auszuloten und kann auch schon reihenweise Ergebnisse vorweisen – reichlich Informations- und Diskussionsstoff für das nächste Impuls Forum in Harburg.

Anzeige

Roboter erledigen bereits seit Jahren Fließbandarbeit und sind mittlerweile auch in der Lage, komplexe Flugzeugteile zu fertigen oder zu montieren. Schon sollen Menschen mit Exoskeletten ausgestattet werden, um beispielsweise schwere Lasten mit mechanischer Unterstützung so bewegen zu können, dass sich nicht nach ein paar Berufsjahren die Bandscheiben verabschieden. Möglich wird dies alles durch die Digitalisierung – und wie es scheint, steht die Entwicklung noch ziemlich am Anfang. Grund genug also, sich auf den aktuellen Stand bringen zu lassen: Die Technische Universität Hamburg (TUHH), channel hamburg e.V. und der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden laden zum zweiten Impuls Forum in den „HIP One“ ein. Am 6. November geht es in dem Neubau an der Blohmstraße im Harburger Binnenhafen von 17.30 bis 20 Uhr um KI, Robotik und Assistenzsysteme.

Organisiert wird das Impulsforum von channel hamburg. Geschäftsführerin Melanie-Gitte Lansmann: „Wir haben versierte Sprecher eingeladen, die jeweils einen kurzen, wissenschaftlichen Impulsvortrag halten und zudem gebeten worden sind, wenn möglich, eine Art Exponat mitzubringen. Etwas Anfassbares. Anschließend soll es eine Diskussion geben.“ Und das sind die Experten:

  • Dr. Lothar Hotz vom Hamburger Informatik Technologie-Center e.V. (HITec) sowie von der Uni Hamburg, Fachbereich Informatik,
  • Dr. Thomas Domaschke, CEO und Mitbegründer der 3D.aero GmbH (Thema 3D-Druck im Flugzeugbau),
  • Prof. Dr. Alexander Schläfer vom TUHH-Institut für Medizin-Technik (Thema Robotik in der Medizin) sowie
  • Prof. Dr. Robert Weidner und Prof. Dr. Jens Wulfsberg, beide von der Helmut-Schmidt-Universität, Fakultät für Maschinenbau Laboratorium Fertigungstechnik (Thema Exoskelett).

Melanie-Gitte Lansmann: „Wir werden uns in der neuen Kreativ-Ebene des HIP One treffen. Die Veranstaltung hat durchaus interaktiven Charakter und richtet sich an interessierte Unternehmer und Akteure aus dem beschriebenen Themenfeld.“ wb

Anmeldung unter: http://channel.bm-evento.de/