Netzwerk-Marketing kontra Internet

Foto: einSie spezialisieren sich zu­nehmend auf den Markt für kleine und mittlere Gewerbe-Immobilien im Landkreis Harburg, in Lüneburg und in Hamburg: René Borkenhagen (oben) und Arndt Niessen.

Borkenhagen Immobillien bringt Anbieter und Nachfrager exklusiv zusammen.

Der klassische Fall: Sie möchten eine private Immobilie verkaufen und setzen – ganz traditionell – eine kleine Anzeige in die Zeitung oder sogar ins Internet. Schon klingelt das Telefon. Und ehe Sie sich versehen, haben Sie ein halbes Dutzend Makler an der Strippe, die fragen, ob sie das Haus auch anbieten dürfen. Unverbindlich, versteht sich. Wer unerfahren ist, sagt Ja und ebnet damit den Weg, seine Immobilie zum Ladenhüter zu machen, denn wenn ein Haus so oft angeboten wird, muss ja wohl etwas faul sein. Wenn nun in Phase 2 auch noch der Preis gesenkt wird, gilt die Immobilie in Maklerkreisen als „verbrannt“. Im Bereich der Gewerbe-Immobilien ist das Prinzip ähnlich, wie René Borkenhagen und Arndt Niessen von Borkenhagen Immobilien in Buchholz sagen. Sie arbeiten deshalb anders. Steht eine interessante Immobilie zum Verkauf, wird geschaut, auf welchen potenziellen Kunden sie passt und dann exklusiv angeboten.

Die beiden Immobilienfachleute sind zurzeit dabei, sich auf den Bereich der Gewerbe-Immobilien zu spezialisieren. Borkenhagen: „Das ist ein Feld, an das sich viele Kollegen nicht so herantrauen, denn in der Regel sind die Verhandlungen langwieriger. Wer hier arbeitet, muss Geduld und Fingerspitzengefühl mitbringen.“ Der Markt für Gewerbe-Immobilien im Raum Buchholz sei auf den ersten Blick überschaubar, aber wer genau hinsehe, finde immer wieder gewerblich nutzbare Räume und Flächen. Der 32-jährige Diplom-Immobilienökonom: „Wir sind vor allem im Bereich der kleinen und mittleren Flächen unterwegs. Für Buchholzer Verhältnisse ist eine Bürofläche von 230 Quadratmetern schon groß. Dafür jemanden zu finden, ist entsprechend schwierig. Potenzielle Mieter suchen dann schon eher zentralere Lagen, beispielsweise in Hamburg. Die Nachfrage nach kleinen Büroeinheiten ist dagegen vergleichsweise hoch. Die gehen schnell weg.“

Arndt Niessen: „Unsere Aufgabe ist es, Anbieter und Nachfrager zusammenzubringen. Das geht nur, wenn ein entsprechendes Netzwerk vorhanden ist. Das baut sich über Jahre hinweg auf.“ Dieses Netzwerk ermöglicht es aber auch, attraktive Immobilien gezielt an den Kunden zu bringen und so für beide Seiten ein gutes Ergebnis zu erzielen – Anbieter und Nachfrager.“ Borkenhagen: „Unsere Arbeit hat auch einen deutlichen Anteil an Mediation. Wir stehen zwischen den Vertragspartnern und können ausgleichen, was am Ende positiv für ein Mietverhältnis ist.“ Unter dem Strich heißt das: Viele Angebote tauchen im Internet überhaupt nicht auf. Wer dort sucht, wird die 1-A-Lagen kaum finden, denn die gehen auf dem direkten Wege an den Markt, besser: an den Käufer oder Mieter.

Borkenhagen verweist auf einen interessanten Trend: „Es gibt relativ viele Büroflächen, die über lange Zeiträume leer stehen – weil die Eigentümer nicht gewillt sind zu investieren. Sie wollen zwar hohe Mieten einnehmen, aber kein Geld dafür ausgeben, Wünsche potenzieller Mieter zu erfüllen, die sich zum Beispiel ein moderneres Ambiente oder eine zusätzliche Wand in einem Büro wünschen. In der Regel sind es die älteren Anbieter, die nicht investieren wollen, weil es sich ihrer Meinung nach nicht lohnt. Lieber lassen sie die Räume ungenutzt.“ Das bestätigt auch Arndt Niessen (44), geprüfter Immobilienfachwirt (IHK): „Je älter die Immobilieneigentümer, desto schwieriger wird es. Junge Eigentümer sind dagegen eher bereit, für einen guten Mieter und eine langfristige Rendite zu investieren.“

Borkenhagen Immobilien sitzt zwar in Buchholz, ist aber auch in Hamburg, Buxtehude und im Bereich Lüneburg aktiv. René Borkenhagen ist seit mehr als zehn Jahren als Immobilienfachmann tätig. Mit Arndt Niessen arbeitet er seit Anfang des Jahres zusammen. Der Wuppertaler war 20 Jahre lang im Immobilienvertrieb der Sparkasse Wuppertal tätig, kam dann aus familiären Gründen nach Norddeutschland. Beide sind anerkannte Sachverständige für die Bewertung von Immobilien und kennen sich seit Jahren. Im gewerblichen Bereich vermitteln und suchen sie Büro- und Einzelhandelsflächen, aber auch Lagerflächen und Grundstücke. wb

Web: www.borkenhagen.co